FRIMOUSSE - FOLGEN BECKENFRAKTUR

Kater Frimousse (geb. ca. Juni 2018) wurde zusammen mit seinen zwei Brüdern in einem Wald gefunden, damals waren die Kätzchen ca. 4 Wochen alt. Man vermutet, dass Frimousse einen  Unfall hatte. Die Tierärzte diagnostizierten eine zertrümmerte Hüfte, die sich bis zum Knochenmark zog. Das bedeutet, dass Frimousse momentan nicht die volle Kontrolle über seine Blase hat. Es braucht nun Zeit, damit sich die Nervenstränge wieder regenerieren können. Momentan bekommt Frimousse noch Medikamente die, die Regeneration unterstützen soll. Im Tierheim Strubeli erfreut sich Frimousse über Katzenfreunde, mit denen er sehr gerne spielt. Wir suchen daher für Frimousse ein Zuhause mit Artgenossen oder bei einer Person die viel Zuhause ist. Wenn Frimousse sich eingelebt hat und kastriert ist,(mit 6 Monaten) braucht er unbedingt Freigang.

 

Interessenten wenden sich bitte an :

Tierheim Strubeli

8604 Hegnau

 Tel.  +41 44 997 31 70 (MO-SA 11:00-12:00 und 14:00-17:00)

E-Mail: info@strubeli.ch

www.strubeli.ch

 

 

Download
Druckversion_Frimousse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.1 KB