ERFOLGREICH VERMITTELT

DIVA - SCHILDDRÜESENÜBERFUNKTION - VERMITTELT

Diva ist eine zierliche aufgeweckte Katzendame. Sie ist eine verschmuste Katze und geniesst es ausgiebig gestreichelt zu werden. Da Sie aus dem Tierheim ist, kann man ihr Alter nicht genau eruieren. Wie schätzen sie auf ca 11 Jahre. Sie findet andere Katzen gar nicht toll und möchte alleinige Prinzessin sein zu Hause. Diva ist eine Wohnungskatze und liebt es auf dem gesicherten Balkon zu sünnele.

 

Diva hat eine Schilddrüsenüberfunktion und benötigt deshalb 2x am Tag eine Tablette welche sie auch immer brav nimmt. Da sie in der Vergangenheit Probleme mit dem Magen hatte erhält sie auch Spezialfutter. In Abklärung ist auch ob sie evtl Astma hat. Sonst ist Diva eine sehr pflegeleichte Katze die mit wenig zufrieden ist. Hauptsache am Abend wird geschmust beim zu Bett gehen. 

 

Aufgrund einer Trennung braucht Diva ein neues zuhause. Mit der neuen Situation haben die Menschen zu wenig Zeit für sie. Auch finanziell ist es schwierig.  Diva hat alle nötigen Impfungen und bringt bei Bedarf Katzenbaum, Katzenklo Fressnapf usw mit. Interessenten wenden sich bitte an:

 

  

Handicapcats.ch
Barbara Rutsch
kontakt@handicapcats.ch

079 896 79 09

Download
Druckversion_Diva.pdf
Adobe Acrobat Dokument 100.9 KB

TINKA UND FIPS - FELV+ - VERMITTELT

Das Geschwisterpaar Tinka (schwarz/weiss, weiblich) und Fips (rot/weiss, männlich) sind im Kanton Luzern einer Familie zugelaufen. Gerne hätten sie die zwei herzigen Maikätzchen bei sich zu Hause aufgenommen. Leider wurde bei ihnen das Feline Leukämievirus (FELV+) nachgewiesen. Da die Familie selbst zwei junge Katzen hat, suchen wir für Tinka und Fips ein liebevolles zuhause in reiner Wohnungshaltung. Leukose positive Katzen dürfen aufgrund Ansteckungsgefahr für andere Katzen keinen Freigang geniessen.

 

Die Kätzchen lieben es, wenn jemand mit ihnen spielt. Tinka kommt immer als Erste zum Spielzeug. Beide sind neugierig und interessiert. Da ihre Mama scheu ist, müssen sie sich erst noch an den Menschen gewöhnen. Sie haben in kurzer Zeit grosse Fortschritte gemacht. Beim Essen lassen sie sich Streicheln. So langsam kann Tinka auch während dem Spielen auf die Beine genommen werden und lässt sich Streicheln. Fips ist da noch ein bisschen zurückhaltender.

 

Tinka und Fips haben einen grossen Appetit und lieben Nassfutter. Beide gehen, seit sie im Haus sind, brav ins Kistli. Sie machen einen zufriedenen und ruhigen Eindruck. Es scheint, als ob sie die Welt draussen nicht vermissen. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch

Barbara Rutsch

079 896 79 09 oder kontakt@handicapcats.ch

Download
Druckversion_TinkaUNDFlips.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.6 KB

BIANCA - NIERENKRANK - VERMITTELT

Bianca ist eine Findelkatze. Sie wurde dehydriert und abgemagert aufgefunden. Eine Tierärztin hat sich liebevoll um die Katze gekümmert. Leider konnten die Besitzer nicht ausfindig gemacht werden. Das Blutbild hat eine leichte, beginnende Nierenschwäche ergeben. Leider mag Bianca das Nierenfutter nicht so sehr. Sie ist stubenrein, pflegeleicht, kratzt nicht, beisst nicht, schnurrt laut beim Streicheln, liebt das gebürstet werden und schläft auch viel. Sie hat leichte Gleichgewichstprobleme, ob aufgrund ihres tiefen Körpergewichtes oder aufgrund ihrer Stoffwechselstörung ist zurzeit noch unklar.

 

Sicher müssen auch noch ihre Zähne angeschaut und evtl. sogar saniert werden. Dies würde aber dann noch über handicapcats.ch gemacht werden. Momentan ist dies aufgrund ihres Untergewichts nicht möglich. Da Bianca sich schwer tut ohne Freigang suchen wir bereits jetzt für sie dringend eine neues zuhause wo sie bald wieder in den geliebten Freigang darf. Gerne in verkehrsarmer Gegend. Bianca ist zurzeit im Kanton Luzern. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch

Barbara Rutsch

079 896 79 09 oder kontakt@handicapcats.ch

Download
Druckversion_Bianca.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.7 KB

LUCKY - IBD - VERMITTELT

Lucky ist ein 11 Jahre alter Kater und hat aufgrund Katzenschnupfen als Baby nur noch 1 Auge. Das schränkt ihn aber keineswegs in seiner Lebensqualität ein, z.B. kann er ganz normal mit Katzenspielzeug spielen. Er ist sehr verschmust und kommunikativ und braucht viel Liebe und Aufmerksamkeit. Er ist sehr auf Menschen bezogen und kinderlieb. Bisher war er mit seinen zwei Katzenbrüdern gemeinsam in einem Haushalt.

 

 Lucky hat bei unseren Umzügen sehr ängstlich auf die neue Umgebung reagiert und benötigt ein paar Tage zur Eingewöhnung. Er kann dabei sehr laut miauen, was er auch während Autofahrten zum Tierarzt macht.

 

Lucky hat seit einem Jahr eine chronische Darmerkrankung, welche mit Kortisontropfen Morgens und Abends behandelt werden muss. Wegen dieser Erkrankung macht er nicht mehr ins Katzenklo sondern draussen im eingezäunten Garten.

 

Lucky wäre eigentlich auch der typische Freigänger, was wir ihm aber nicht bieten können. Deswegen haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, ihn abzugeben. Wir hoffen, dass er bei einer Besitzerin/ einem Besitzer mit der Möglichkeit zum Freigang den Rest seines Katzenlebens noch geniessen kann. Wir freuen und hoffen auf eine/n neue/n tierliebe/n Besitzer/in für diesen tollen Kater.

 

WHISKEY - SENIORIN - VERMITTELT

Oma Whiskey ist eine sehr menschenbezogene Kätzin, die mit ihren rund 18 Jahren immer noch fleissig ihre Streicheleinheiten einholt. Sie scheint kaum noch was zu hören und auch die Sehleistung ist nicht mehr so top. Sie ist eine sehr saubere Katze, die mit ihrem "Miau" "Miau" die Menschen bequatscht. Andere Tiere mag sie nicht, bzw faucht sie an. Wegen der Orientierungslosigkeit wurde Oma Whiskey im alten Zuhause nicht mehr rausgelassen. Sie braucht einen oder mehrere Menschen, die viel Zeit für sie haben und genauso gerne schmusen.

 

Whisky benötigt Medikamente für die Schilddrüsen und wird durch eine Nahrungsergänzung bei den Gelenken unterstützt. Für Ihre Rückenschmerzen bekommt sie CBD Tropfen. Das alles ist aber eine Kleinigkeit, denn die Medis lassen sich schön im Futter untermischen.

Whiskey sucht für ihren letzten Lebensabschnitt noch ein top Zuhause, wo sie geliebt und beschmust wird. Whiskey ist momentan in der Region Zürich zuhause.

 

Handicapcats.ch

 

JERRY - VERMITTELT

Jerry ist im Kanton Solothurn jemandem zugelaufen. Bei der Kastration stellte sich heraus, dass bei Jerry männliche sowie weibliche Geschlechtsorgane ausgebildet sind. Darum war die OP etwas aufwendiger. Sonst ist Jerry aber gesund und munter. Er hat kein Handicap. Der Freigänger wurde ca. 4-6 Jahre alt geschätzt.

 

Jerry ist anfangs eher skeptisch und scheu. Hat er aber dann einmal Vertrauen gefasst, ist er extrem verschmust. Er könnte stundenlang sein Bäuchlein hinstrecken und Streicheleinheiten geniessen. Jerry ist sauber, gut erzogen und geht brav ins Kistli. Anderen Katzen gegenüber zeigt er sich interessiert. Der hübsche Kater lebt momentan in der Region Solothurn. Für Jerry suchen wir ein liebevolles, ruhiges zuhause bei katzenerfahrenen Menschen. Mit Freigang an ruhiger Verkehrslage. 

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Barbara Rutsch

079 896 79 09

 

kontakt@handicapcats.ch

Download
Druckversion_Jerry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.8 KB

MERLIN - FIV + - VERMITTELT

Merlin ist ein ehemaliger Streuner. Leider hat sich bisher niemand auf seine Fundmeldung gemeldet. Der Kater war nicht kastriert und wurde leider auf FIV positiv getestet. Er ist schätzungsweise etwa 1 bis 3 Jahre alt. Leider hatte er wohl nie intensiven Kontakt mit Menschen – er ist sehr schlecht sozialisiert. Daher suchen wir für Merlin Menschen, welche viel Geduld und Zeit mitbringen. Menschen die respektieren, dass er unter Umständen nie zur Schmusekatze wird.

 

Da FIV positive Katzen keinen Freigang mehr haben dürfen suchen wir für den Kater ein zuhause in reiner Wohnungshaltung mit Balkon. Merlin ist momentan in der Region Winterthur zuhause.

 

ROMEO - PLATTENEPITHELKARZINOM - VERMITTELT

Romeo ist ein herzensguter Kater, der viel durchmachen musste aber trotzdem das Vertrauen in die Menschen nie verlor. Leider wurde er viel zu spät gefunden. Romeo litt an Hautkrebs. Das Plattenepithelkarzinom wird durch die Langzeitbelastung von Sonneneinstrahlung/UV-Strahlen verursacht. Sein linkes Ohr konnte nur noch amputiert und komplett zugemacht werden. Das rechte Ohr wurde erheblich gekürzt, aber Romeo hört noch ein bisschen. Jedenfalls steht er immer an erster Stelle, wenn etwas in der Küche raschelt. Romeo ist ein zufriedener junger Kater, der sehr sozial mit Mensch, Hund und Katze ist. Er ist sehr genügsam und würde sich über einen gesicherten Auslauf, Schmuseeinheiten und leckeres Futter riesig freuen.

Interessenten wenden sich bitte an:

 


TOM - FIV+ - VERMITTELT

Tom ist ein hübscher herziger älterer Herr (ca 10 Jahre), der leider ein paar turbulente Monate hinter sich hat. Bei seinen Besitzern konnte er nicht bleiben, wurde von seinen zwei Geschwistern getrennt und ist etwas "herumgereicht" worden. Er braucht deswegen unbedingt ein Zuhause wo er erstmal ankommen und sich zurechtfinden darf.

 

Tom ist wenn er einmal Vertrauen gefunden hat verschmust, ruhig, stubenrein und pflegeleicht. Anfangs ist er etwas scheu und faucht auch mal aus Angst, dass man ihm zu nahekommt. Aggressiv ist er aber auf keinen Fall. Wenn man ihn mal unterm Sofa hervorgelockt hat schnurrt er wonnig. Wir glauben, dass Tom sehr verschmust ist und mit der Zeit ein richtiger Kuschler werden wird.

 

Auf der jetzigen Pflegestelle akzeptiert ihn der andere Kater leider nicht, an Tom liegt das aber nicht. Er freut sich über Gesellschaft in Form von Menschen und anderen Katzen.

Da FIV+ Katzen keinen Freigang mehr haben dürfen suchen wir für den Kater ein liebevolles ruhiges Zuhause in reiner Wohnungshaltung, unbedingt mit vernetztem Balkon da er die frische Luft sehr liebt. Tom ist momentan in 8004 Zürich zuhause. Interessenten wenden sich bitte an:

 

HERA UND DOMINO - SENIOREN - VERMITTELT

Hera und Domino sind zwei süsse, bereits etwas ältere Katzen, welche beide gesundheitliche Probleme haben. Aufgrund dessen suchen wir für die beiden Senioren nette Menschen, die den Beiden ein liebevolles Zuhause schenken.

 

Hera ist mager und etwas schüchtern. Schmust aber wahnsinnig gerne, jedoch traut sie sich dafür, bei uns noch nicht aus ihrem Versteck. Hera leidet an chronischem Durchfall. Im Tierheim haben wir bereits einige Therapien und auch div. Futter ausprobiert. Leider ist die Dame etwas heikel und frisst das tierärztlich empfohlene Futter nicht sonderlich gerne. Daher stehen wir nach wie vor am Anfang. Hera hat gute Tage, da frisst sie gut und auch ihr Kot ist etwas besser. Aber an den schlechteren Tagen hat sie keinen grossen Appetit und der Kot ist überaus flüssig. Weshalb dann auch mal ein Tröpfchen neben dem Kistchen landen kann.

 

Domino ist ein süsser zutraulicher und sehr verschmuster Kater. Er kommt immer gleich anspaziert und geniesst es gebürstet und gestreichelt zu werden. Domino ist ein wenig ein Rätsel. Er hat einige stärker veränderte Blutwerte, welche sich bereits ein wenig gebessert haben. Aber die Ursache dafür ist unklar. Ein Ultraschall hat keine weiteren Erkenntnisse ergeben. Leider ist der FIV Test nicht eindeutig ausgefallen. Daher kann eine Infektion mit FIV nicht ausgeschlossen werden. Aufgrund dessen, suchen wir für die beiden einen Indoor Platz. Dies damit keine anderen Katzen angesteckt werden. Für die Beiden, wäre ein zugänglicher gesicherten Balkon super, da sie zuvor mit Freilauf gelebt haben. Bei uns zeigen sie aktuell jedoch keinen grossen Drang nach draussen, weshalb wir denken, dass ein Wohnungskatzen-Leben für sie tragbar wäre. Wir suchen nun einen Platz bei netten Menschen, die nach Möglichkeit viel zuhause sind und Verständnis für die Lage der Beiden haben.

 

Der Tierarzt empfiehlt den FIV Test nach einiger Zeit zu wiederholen, ist dieser dann definitiv negativ, könnte man den Beiden auch wieder Freilauf gewähren.

OSKAR - SENIOR, TENDENZ BLASENENTZÜNDUNG - VERMITTELT

Oskar (geb. 07/2010) ist ein absoluter Goldschatz: Immer gut gelaunt begrüsst er jeden gleich mit lautem Gurren, wirft sich auf den Rücken und möchte gekrault werden. Er findet alle Menschen erst einmal nett und interessant und mag auch Kinder gerne. Er liebt es, der Federangel oder dem Laserpointer hinterherzujagen und ist beim Clickertraining eifrig dabei.

 

Andere Katzen findet er ebenfalls ganz toll und möchte mit allen gleich Freundschaft schliessen. Umso weniger versteht er es, wenn die anderen Katzen erst einmal auf Distanz gehen. Deutliche Zurückweisungen wie Fauchen, Knurren oder auch Ohrfeigen nimmt er nicht so richtig ernst und startet sofort den nächsten Annäherungsversuch. Zurückhaltende und schüchterne Katzen können von seiner forschen Art schnell verunsichert oder genervt sein, zumal er Fluchtversuche gerne als Spielaufforderung missversteht. Dabei meint er es nie böse, ist weder dominant noch aggressiv. Er braucht zwingend Katzengesellschaft, nur sollte diese im Verhalten ebenso robust und unkompliziert sein wie Oskar. Für sein Alter ist er noch ziemlich verspielt und ihm fehlt auf der Pflegestelle sichtlich ein Kumpel, der mit ihm durch die Bude tobt.

 

In der Vergangenheit litt Oskar mehrfach unter Blasenproblemen, weshalb es wichtig ist, dass er ausschliesslich Nassfutter frisst. Spezialfutter benötigt er keines. Ansonsten ist er kerngesund, tierärztlich komplett durchgecheckt und frisch geimpft.

 

Wenn er sich unsicher fühlt oder von einer Situation überfordert ist, markiert Oskar gelegentlich. Dieses Problem wird von selber verschwinden, wenn er in seinem Zuhause richtig angekommen ist und sich rundum wohlfühlt. Oskar wird ausschliesslich in Wohnungshaltung vermittelt und hätte sicher grosse Freude an einem gesicherten Balkon.

 

Handicapcats.ch

Barbara Rutsch,

kontakt@handicapcats.ch

079 896 79 09

Download
Druckversion_Oskar.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.1 KB

FILOU - FIV+ - VERMITTELT

Filou ist uns im Winter 2019/2020 zugelaufen. Der Streuner war sehr abgemagert, hatte Durchfall und ungepflegtes Fell. Wir waren beim Tierarzt am 22.01.2020. Beim Tierarzt ist der FIV-Test leider positiv ausgefallen. FELV ist er negativ. Wir haben ihn kastrieren und 2x impfen lassen.

 

Wir haben bereits seit längerem zwei Katzen. Leider verträgt sich unser Kater Flip nur sehr schlecht mit Filou, weswegen wir ihn nicht ins Haus lassen können. Auch draussen kommt es leider immer wieder zu Streitigkeiten, weswegen wir gezwungen sind einen neuen Lebensplatz für Filou zu suchen. Das Ganze kommt nicht von Filou aus, er ist sehr freundlich zu anderen Katzen. Kater Flip ist sehr dominant und duldet keine anderen Kater seinem Revier.

 

Filou war anfangs sehr scheu. Jetzt ist er ein sehr verschmuster, anhänglicher Kater geworden, der einem auf Schritt und Tritt folgt. Er hat ein sehr liebes Wesen und ist dankbar für jede Art von Aufmerksamkeit. Da FIV positive Katzen keinen Freigang mehr geniessen dürfen suchen wir für Filou ein liebevolles zuhause in reiner Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon. Zu einer anderen FIV positiven Katze oder als Einzelkatze bei jemandem der sehr viel zuhause ist. Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

MARCELLA - FIV+ - VERMITTELT

Marcella ist eine wunderschöne Siamkatze. Sie ist am 07.10.2019 in Spanien geboren. Marcella ist leider FIV positiv und darf daher keinen Freigang geniessen. Marcella ist geimpft und wird demnächst noch kastriert. Da sie auch an Schnupfen leidet, war eine Kastration bisher noch nicht möglich. Marcella ist noch etwas zurückhaltend was Streicheleinheiten angeht, aber immer bei den Menschen dabei. Sehr verspielt und neugierig. Mit anderen Katzen verträglich, diese sollten aber nicht allzu grob/dominant sein. Leider hat sie bei uns öfters in die Wohnung gepinkelt, was daran liegt, dass sie noch nicht kastriert wurde. Das Katzen-WC benutzt sie aber auch.

 

Für Marcella suchen wir ein liebevolles  zuhause in reiner Wohnungshaltung bei einem anderen FIV+ Gspändli. Aufgrund der Virusinfektion muss der Balkon gesichert sein. Marcella ist momentan in Nidau BE zuhause.

 

ORLANDO - LÄHMUNG - VERMITTELT

Orlando ist am 08.10.2016 geboren. Er ist kastriert, FELV und FIV negativ. Leider ist er gelähmt, nutzt aber selbständig die Toilette. Der hübsche Kater braucht ein zuhause in reiner Wohnungshaltung zu anderen sozialen Katzen (keine Einzelhaltung)

 

Orlando ist ein aufgeschlossenes Kerlchen. Der Süße erzählt sehr gerne seine Geschichten und dass nicht gerade leise. Er kommt gut mit seiner Behinderung zurecht und ist ein richtiger Wirbelwind. Er ist ein freundlicher und verspielter Kater.

 

Mit seinen Artgenossen versteht er sich gut, solange er der Boss sein darf. Orlando fühlt sich wohler in einem kleinen Katzenhaushalt. Am besten mit einem Katzenkumpel der nicht so viel wert drauf legt, wer der Chef ist. Sein künftiger Partner darf aber auf keinen Fall schüchtern sein und muss auch mal Paroli bieten können.

 

Er ist sehr wählerisch mit dem Katzenklo. Es sollte auf jeden Fall ein ganz niedriges sein und gross genug, dass er drin Platz hat. Hat er mal „sein“ Klo auserkoren, so macht er problemlos und selbstständig sein Geschäft. Es kommt vor, dass er beim Geschäft verrichten sein Fell hinten ein bisschen schmutzig macht – dann muss der Süße von seinem Menschen sauber gemacht werden. Wenn er tiefenentspannt schläft,  kann es schon mal vorkommen, dass er vergisst, dass er auf die Toilette muss und dann geht auch mal was daneben. Am besten man macht ihm in sein Körbchen eine Trainingsunterlage für Hunde. Schutzgebühr: 140 Euro. Interessenten wenden sich bitte an:

 

FYNN UND NOAH - FELV+ - VERMITTELT

Fynn (grauer Tiger) und Noah (rot) stammen von einem Hof im Kanton Luzern. Fynn wird auf knapp jährig geschätzt, Noah wurde wahrscheinlich nur wenige Monate vorher geboren.

 

Beide Kater wurden im April 2020 Handicapcats.ch übergeben. Nach wenigen Tagen waren sie bereits stubenrein. Inzwischen sind sie sehr aktiv, neugierig, lieben es zu schmusen und zu spielen.

Fynn und Noah sind mittlerweile kastriert, entwurmt und geimpft. Es kommt vor, dass die Beiden ab und zu mal Durchfall bekommen, ein chronischer Verlauf kann nicht ausgeschlossen werden. Beide setzen den Kot aber immer brav im Kistli ab. Aus diesem Grund bekommen Fynn und Noah Spezialfutter.

 

Aufgrund der Virusinfektion wird ein Zuhause in reiner Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon gesucht. Leukose positive Katzen dürfen keinen Freigang geniessen und nicht in Kontakt mit negativen Katzen kommen. Fynn und Noah verstehen sich prima und möchten daher zusammen in ein neues Zuhause umziehen. Keine Kleinkinder und keine Hunde.

Fynn und Noah sind zurzeit in Thun BE zuhause. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch

Michelle Wenger

 

Michelle.wenger@outlook.com

Download
Druckversion_FynnUNDNoah.pdf
Adobe Acrobat Dokument 156.4 KB

WOOPER - VERMITTELT

Für den etwa 7-jährigen ehemaligen Streuner Wooper suchen wir ein zuhause, an dem er ganz alleine Prinz sein darf, es möglichst wenig Katzen und keine gefährlichen Strassen in der Umgebung hat. Da Wooper Menschen über alles liebt und sehr viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten benötigt, muss er unbedingt viel menschliche Gesellschaft haben. Ideal wäre ein Seniorenhaushalt, eine WG oder ein Altersheim, wo er möglichst viele Herzen erobern kann und viele Hände nur auf ihn warten. Aufgrund seiner Vorgeschichte muss er zeitlebens mit hochwertigem Futter versorgt werden und es kann sein, dass er ab und zu etwas Schnupfen hat.

 

Wooper ist kastriert, hat eine erfolgreiche Zahnsanierung hinter sich und ist negativ getestet. Momentan auf einer Pflegestelle im Kanton Solothurn zuhause.

Interessenten melden sich bitte bei:

 

BILLIE UND LILLIE - FELV+ - VERMITTELT

Billie und Lillie sind im Jahr 2016 in der Westschweiz geboren und wurden dann im 2017 durch uns vermittelt. Leider können sie wegen einschneidenden Lebensereignissen ihrer Besitzer nun nicht mehr in ihrem gewohnten zuhause bleiben. Daher suchen wir für die zwei wunderbaren Katzen eine neues zuhause in reiner Wohnungshaltung.

 

Billie die langhaar Katze ist sehr sensibel was das Futter angeht. Die neuen Besitzer werden dazu aber von den alten Besitzern gut instruiert.

Beide Katzen sind sehr verschmust und anhänglich. Billie mag es nicht so wenn man sie am Bauch oder an den Hinterbeinen anfasst. Lillie hingegen kann man überall anfassen. Beide sind stubenrein, brauchen aber ein grosses Klo mit hohem Rand. Da Leukose positive Katzen keines Falls Freilauf geniessen dürfen, bestehen wir auf einen gesicherten Balkon. Die zwei sind momentan in der Region Bern zuhause. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch

Barbara Rutsch

kontakt@handicapcats.ch

079 896 79 09

 

 

Download
Druckversion_Billie_UND_Lillie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.4 KB

RAU RAU - VERHALTENSAUFFÄLLIG - VERMITTELT

Rau Rau, Sphynx, 3 Jahre alt, kastriert, Wohnungskatze. Seit RauRaus Kumpel verstorben ist, vereinsamt der extrem anhängliche Nacktkater und ist teilweise unsauber. Die Katze stammt ursprünglich aus Deutschland. Rau Rau ist total fit, spielt, redet sehr viel, will 24 Stunden am Tag schmusen und am liebsten unter der Decke im Bett schlafen. Er liebt Kinder und Hunde. Rau Rau hat eine OP-Narbe am Bauch. Den Grund dafür kennen wir nicht. Gemäss lokalem Tierarzt ist er gesund.

 

Wir suchen für Rau Rau einen Platz bei Menschen mit Nacktkatzenerfahrung. Er muss zwingend einen Kumpel bekommen. In Frage kommen Sphynx, Cornish oder Devon Rex, ev. Siam oder OHK. Reine Wohnungshaltung.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Handicapcats.ch

 

Download
Druckversion_Raurau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.2 KB

SCHNURRLI - SENIOR - VERMITTELT

Kater Schnurrli ist im Jahr 2004 geboren. Der Freigänger ist sehr verschmust und liebenswürdig. Das Blutbild zeigte eine beginnende Niereninsuffizienz. Sonst ist der hübsche Kater top fit.

 

Schnurrli wurde regelmässig geimpft, entwurmt und ist gechipt. Er kennt andere Katzen. Wer schenkt dem wunderbaren Kater ein liebevolles zuhause an ruhiger Verkehrslage?

 

 

MAUZ - BEINAMPUTIERT - VERMITTELT

Der noch sehr junge Kater Mauz (ca. 1.8.2019 geb.) ist einer Familie Anfang November zugelaufen. Er war anfänglich sehr scheu, liess sich füttern und schlief vor dem Fenster in einem Bettchen. Mauz fehlt ein Hinterbein und sie machten sich wegen des Handicaps und der gefährlichen Wohnlage grosse Sorgen, dass dem jungen Kater etwas passieren könnte.

Mauz bekam seinen Namen, weil er gerne mit den Menschen kommuniziert. Mit seiner Behinderung kommt er erstaunlich gut zurecht und ist erstaunlich schnell auf seinen drei Beinen. Leider ist er immer noch recht scheu und braucht noch Zeit um Vertrauen zu fassen. Mit seinen jungen Artgenossen im Zimmer kommt er allerdings glänzend aus und er liebt es mit ihnen zu spielen und herumzuflitzen.

Wir wünschen uns für unseren kleinen Goldschatz Mauz ein Zuhause bei liebevollen und feinfühligen Menschen, die sich viel Zeit nehmen um das Vertrauen aufzubauen und ihm ein ruhiges Heim mit anderen sozialen Samtpfoten ohne Kinder bieten können. Wir vermitteln Mauz aufgrund seiner Behinderung nur in ein Zuhause mit gesichertem/ausbruchsicherem Balkon oder Garten/Gehege. Mauz wurde bereits kastriert, Leukose/FIV negativ getestet, gegen Katzenseuche/-schnupfen geimpft und gechipt. Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

 

TORRINO - VERHALTENSAUFFÄLLIG - VERMITTELT

Verhaltensauffällig ist eigentlich übertrieben - Torrino hat nur ein Problem mit anderen Katzen und reagiert diesen gegenüber sehr ungehalten. Sonst ist er anständig und lieb. Torrino ist ein 6-jähriger kastrierter, wunderschöner schwarzer Kater. Für Torrino suchen wir ein Zuhause im Grünen mit uneingeschränktem Freigang wo er der König für seine/n Menschen sein darf. Er liebt Menschen und versteht sich auch mit Hunden. Keine anderen Katzen, wenn möglich keine Kinder, und falls doch Kinder, dann ab Teenageralter. Idealerweise in eine Gegend wo es eher wenig Katzen hat. Torrino ist sehr verschmust und geniesst es, Zeit mit seinem Menschen zu verbringen. Deshalb suchen wir einen Menschen mit viel Zeit der Torrino viel Aufmerksamkeit schenkt. Mit wem darf Torrino das Königreich teilen?

Torrino wird getestet, geimpft und gechippt abgegeben. Der Kater ist momentan im Kanton Bern zuhause.

Schutzgebühr: CHF 250.-

 

BOB - VERHALTENSAUFFÄLLIG - VERMITTELT

Bob hatte einen Unfall. Schwanzabriss und kaputte Hüfte waren die Folgen. Dies ist aber ziemlich lange her und Bob wurde mehrmals operiert. Er kann nun unbeeinträchtigt auf Kratzbäume springen und spielen. Dass er keinen Schwanz mehr hat scheint dem lebensfrohen Bob nichts auszumachen.

 

 

Bob ist ein sehr Charakterstarker Kater. Neu auf der Pflegestelle hat er bei jeder kleinsten Sache, die ihn gestört hat sofort zugebissen. Diese Attacken endeten blutig. Heute jedoch ist er dank intensivem Training der Pflegestelle etwas gelassener geworden. Er liebt es zu schmusen und sucht gerne und oft den Körperkontakt. Jedoch kann es gut sein, dass wenn ihm etwas nicht passt oder ihm etwas Zuviel wird, er wieder ins alte Muster zurück fällt. Jedoch nicht mehr in diesem Ausmass. Er hört sehr gut auf das Wort «Nein». Die Pflegestelle machte fleissig mit ihm Impulskontrolltraining (Geduldspiele).

 

Auch kristallisierte sich heraus, dass er nur auf die Hände geht, er hat noch nie wo anders zugebissen. Für Bob suchen wir einen Kinderlosen Haushalt mit Freigang in verkehrsarmer Gegend. Mit Hunden geht es sehr gut, was uns darauf schliessen lässt, dass er wahrscheinlich auch mit anderen Katzen zurechtkäme. Er braucht jemand, der ihm die Liebe gibt, die er verdient und seine Macken verzeiht und ihn so akzeptiert und liebt, wie er eben ist. Nur zu erfahrenen Katzenhalter. Bob ist zurzeit im Kanton Zürich zuhause. Interessenten wenden sich bitte an:

Handicapcats.ch, Natascha Wenger,

Download
Druckversion_Bob_Verhaltensauffällig.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.1 KB

MAX - SENIOR - VERMITTELT

Max ist am 1.5.2007 geboren. Er lebte bisher bei einer alten Dame zusammen mit seinem mittlerweile verstorbenen Bruder. Da er sein Leben fast „nur“ mit seinem Frauchen verbracht hat, ist er fremden Menschen gegenüber anfangs sehr zurückhaltend. Hat er einmal Vertrauen gefasst ist er ein angenehmer Freund, der Streicheleinheiten liebt und gerne auch Köpfchen reiben kommt und dabei täppelet und schnurrt. Max ist eine ideale Katze für eine ältere Person.

Max liebt den Freigang. Er ist sehr sauber und ruhig. 

 

Für Max suchen wir liebe Menschen, welche Max respektieren wie er ist und ihn anfangs zu nichts drängen. Diese Menschen sollten ruhig und geduldig sein. Das neue zuhause sollte fern ab von grossen Strassen sein. 

 

Max ist leider etwas übergewichtig. Darum kümmern wir uns nun auf der Pflegestelle. Er bekommt Diätfutter, welches er sehr gut annimmt. Sein zuhause musste er verlassen weil seine Besitzerin verstorben ist. Wer schenkt Max ein liebevolles zuhause? Max ist zurzeit in der Region Solothurn zuhause.

 

Download
Druckversion_Max_Senior.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.4 KB

VIOLETTA - SCHILDDRÜSENÜBERFUNKTION - VERMITTELT

Violetta ist eine Wohnungskatze. Sie ist im September 2005 geboren. Momentan in einer Tierarztpraxis in Thun in Schilddrüsenbehandlung. Es geht Violetta bereits wieder viel besser. Die Katze wird zukünftig täglich Medikamente brauchen. Dies in Form einer Tablette oder auch als Salbe in die Ohrmuschel möglich. Katzen mit Schilddrüsenüberfunktion müssen mindestens alles 2-3 Monate beim Tierarzt vorgestellt werden. Die Werte können sich ziemlich schnell verändern.

 

Violetta ist sehr ängstlich. Daher braucht sie jemand, der ihr die nötige Zeit lässt um Vertrauen zu finden. Violetta ist FELV und FIV negativ getestet.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Handicapcats.ch

Barbara Rutsch

kontakt@handicapcats.ch

 

079 896 79 09

Download
Druckversion_Violetta.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.4 KB

ALVIN - FIV+ - VERMITTELT

Alvin ist zwischen 5 und 7 Jahre alt und leider FIV positiv. Das heisst, er kann andere Katzen mit Katzenaids anstecken und darf deshalb nicht mehr nach draussen. Alvin sucht deshalb einen Wohnungsplatz bei lieben Menschen mit möglichst viel Abwechslung. Alvin ist sehr verschmust und anhänglich. Er ist fit und munter, kastriert, gechipt und entwurmt.

Wer möchte Alvin ein schönes Zuhause geben? Evtl. zu sozialem Gspändli ebenfalls FIV+?

 

COOKIE UND CREAM - FELV+ - VERMITTELT

Cookie und Cream stammen von einem Bauernhof. Geboren im Juli und August 2019. Leider wurden sie dann beim Tierarzt Leukose positiv getestet. Da bereits eine Katze bei uns lebt, können wir die zwei nun leider nicht behalten. Darum suchen wir für Cookie und Cream nun ein liebevolles zuhause in reiner Wohnungshaltung wo sie keine anderen Katzen anstecken können.

 

Sie sind fremden gegenüber eher scheu aber das legt sich sehr schnell. Ein bisschen spielen und schon tauen sie auf. Sie fressen fast alles Katzenfutter, zurzeit noch Kittenfutter, und lieben Fisch. Trockenfutter wird genauso genommen wie Nassfutter. Auf die Katzenstengeli fahren sie total ab und auch Dreamies lieben sie. Sie haben einiges an Spielzeug und Kratzbäume etc. was ich alles mitgeben würde. Beide sind noch nicht kastriert. Entwurmt wurden beide regelmässig. Cookie und Cream wurden mit dem PCR Test im Labor getestet. Leukose positive Katzen dürfen nicht in den Freigang gelangen, daher muss der Balkon zwingend vernetzt werden.

 

MUTSCHLI - SCHILDDRÜSENÜBERFUNKTION, NIERENKRANK - VERMITTELT

Mutschli wurde uns von einer älteren Frau überlassen, die nicht mehr richtig für sie sorgen konnte. Seit Januar 2020 lebt sie auf unserer Pflegestelle. Mutschli schläft sehr viel, aktuell gerne auf einer Wärmedecke. Aufgrund einer älteren Hornhautverletzung, ist sie auf einem Auge praktisch ganz blind (vermutlich sieht sie noch Umrisse). Sie lässt sich dadurch jedoch nicht beeinträchtigen und spielt, trotz ihres hohen Alters, auch noch sehr gerne.

Mutschli benötigt Schilddrüsen- und Nierenmedikamente. Diese nimmt sie problemlos mit «Liquids». Die neuen Besitzer müssten bereit sein, alle 2 Monate die Schilddrüsen- und Nierenwerte beim Tierarzt kontrollieren zu lassen. Weiter müssen sie bereit sein, für Mutschlis Medikamente pro Monate ca. 100.- auszugeben.

 

Wir wünschen uns für Mutschli ein Daheim, wo immer jemand daheim ist und ihr auch die Streicheleinheiten geben kann, die sie so sehr geniesst. Mutschli würde sicher gerne auch rausgehen, jedoch muss es aufgrund ihrer halb-Blinddheit und ihres Alters ein möglichst sicherer Ort sein, wo sie die Umgebung entdecken darf. Andere Katzen kennt sie zwar, aber sie möchte wohl lieber Einzelkatze sein. Mutschli darf gerne auf der Pflegestelle in Gümligen besucht werden.

 

Handicapcats.ch

 

CLEO UND CERA - VERMITTELT

Cleo (Tiger mit weiss) und Cera (schwarz) sind sich vom Wesen her sehr ähnlich - beide wuchsen verwildert auf und sind daher besonders anfangs Zweibeinern gegenüber ängstlich. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit bleiben sie zwar vorsichtig, merken aber auch, wie schön es sein kann, gestreichelt zu werden.

 

Cleo kam eher auf den Menschen zu, während Cera zurückhaltender blieb. Inzwischen sind sie diesbezüglich ausgeglichen. Streicheln lassen sie sich beide gerne, auch wenn sie im ersten Moment oft instinktiv etwas zurückweichen. "Schmuse-Sessions" mit Cera können durchaus intensiv sein - sie wird gerne rundum gestreichelt und gekrault. Beide sind ihrem Alter entsprechend verspielt - Spielangeln mit Federn sowie Wattekugeln (wie man sie bspw. in Tischbomben findet) haben sich dabei als grosse Hits herausgestellt.

 

Cleo und Cera brauchen ein Zuhause, in dem sie sich die nötige Zeit nehmen dürfen, um sich einzugewöhnen und Vertrauen zu fassen und in dem sie so akzeptiert werden, wie sie sind - zurückhaltend aber sehr liebenswürdig. Idealerweise in einen ruhigeren Haushalt, keine Kleinkinder. Die Katzen sind momentan im Kanton Bern zuhause.

Da sie verwildert aufwuchsen sollten beide nach ausgiebiger Eingewöhnungszeit Freigang haben.

 

Handicapcats.ch, Frau Daniela Rohrbach, 079 561 30 61

Download
Druckversion_Cleo&Cera.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.0 KB

MAYA - FELV+ - VERMITTELT

Geb.: 01.09.2019

Kastriert

noch nicht geimpft, da immer wieder schnupfen

 

Maya wurde bei einer Kastrationsaktion auf einem Hof im Kanton Bern eingefangen. Sie war ein kleines Kätzchen und deshalb wurde beschlossen, dass Maya nicht sofort auf den Hof zurück muss. Es zeigte sich, dass Maya auch nicht ganz verwildert war und den Kontakt zu Menschen irgendwie genoss. Sie wurde darauf hin getestet, leider Leukose positiv. Maya lebt nun alleine auf einer Pflegestelle und wünscht sich so sehr ein für immer zu Hause mit einem Kumpel zum Spielen.

 

Maya ist zu Beginn eher scheu, doch wenn sie das Vertrauen gefasst hat, blüht sie richtig auf. Eine richtige Zuckerbombe die sich ihr Plätzchen verdient hat.

 

Maya leidet an einem leichten, chronischen Schnupfen. Für Maya suchen wir ein zu Hause mit einer zweiten Leukose positiven Katze, welche ebenfalls ab und zu mit Schnupfen kämpft. Oder als Einzelkatze bei jemandem, der fast immer zuhause ist. Der Balkon muss vernetzt sein. Ein gesicherter Garten wäre natürlich auch ideal. Interessenten wenden sich bitte an:

 

JOY UND IVI - SENIOREN - VERMITTELT

Joy und Ivi sind zwei liebenswerte ältere Damen (JG 2006), die ihr langjähriges Zuhause verloren haben. Sie kamen zuerst bei einer Familie unter, dort war den beiden aber zu viel Trubel und sie reagierten so gestresst, dass man sie schweren Herzens auf eine unserer Pflegestellen gab. 

 

Joy ist sehr zurückhaltend und tut sich mit Veränderungen aller Art schwer. Wenn sie aber erst einmal aufgetaut ist, kommt eine ganz verschmuste und neugierige kleine Maus zum Vorschein, die durchaus weiss was sie will und das auch deutlich kundtut. In ihrem letzten Daheim wurde Joy unsauber; auf der Pflegestelle war das von Anfang an kein Problem. Sie ist frisch grundimmunisiert und vom Tierarzt durchgescheckt und wurde für altersgemäss gesund befunden.

 

Auch Ivi braucht einen Moment, bis sie sich in einer neuen Umgebung zurechtfindet, ist aber generell aufgeschlossener als Joy und ein fröhliches, aufgestelltes Mädchen, das trotz seines Alters noch einigen Unsinn im Kopf hat. Leider wurde bei ihr eine Niereninsuffizienz festgestellt. Momentan braucht sie noch kein Spezialfutter und keine Medikamente, aber man wird die Nieren regelmässig kontrollieren müssen. Abgesehen davon ist Ivi aber fit, sie hat gerade eine Zahnsanierung bekommen und ist ebenfalls frisch grundimmunisiert.

 

Trotz ihres unterschiedlichen Charakters möchten wir Joy und Ivi gerne gemeinsam vermitteln, weil sie ihr Leben lang zusammen waren. Wir suchen für die beiden ein ruhiges Zuhause in Wohnungshaltung ohne Kinder mit geduldigen und einfühlsamen Menschen, die am besten schon etwas Katzenerfahrung mitbringen. Wenn andere Katzen vorhanden sind, sollten diese ebenfalls im Seniorenalter und ruhig und zurückhaltend sein. Beide Damen legen viel Wert auf ihre Individualdistanz – auch untereinander – und werden nicht gerne von anderen Katzen bedrängt. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch, Barbara Rutsch

079 896 79 09 oder kontakt@handicapcats.ch

Download
Druckversion_Joy & Ivy_Senioren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.1 KB