HANDICAP KATZEN suchen einen lebensplatz

Auch FELV oder FIV positive katzen sowie KATZEN MIT BEHINDERUNG haben ein recht AUF ein SchÖnes leben.

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Eine Zusammenarbeit von Tierschützern, Tierärzten und Tierschutzorganisationen zugunsten von FELV und FIV positiven, sowie behinderten Katzen in der Schweiz.

LUCKY - BEINAMPUTATION

Kater Lucky ist ca. 6jährig und sucht ein Zuhause mit Auslauf in verkehrsberuhigter grüner Umgebung.

 

Lucky hat durch einen Unfall ein Hinterbein verloren. Das stört diesen tollen grossen und äusserst lieben Moudi überhaupt nicht. Er kommt damit gut zurecht und ist vielleicht einfach nur ein wenig langsamer beim Rennen. Da er übergewichtig ist, sollte er bis auf weiteres eine Diät einhalten. Eine Gewichtsreduktion ist unbedingt nötig, damit die Gelenke entlastet werden.

 

In der Auffangstation hat er keine Probleme mit seinen Gspändli, ev. könnte er auch als Zweitkatze platziert werden. Es sollte aber unbedingt auch eine soziale Katze sein.

 

Selbstverständlich ist er entwurmt, vollständig geimpft, kastriert und gechippt.

 

Kontakt:

Katzenauffangstation Bönigen

Gisela Hertig

033 823 80 08

 

info@giselahertig.ch

Download
Druckversion_Lucky.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.2 KB

LUNA - BRAUCHT URINARY-FUTTER

Luna ist 6jährig und wünscht sich ein gemütliches ruhiges Zuhause ohne Kinder und andere Haustiere. Wenn möglich mit Auslauf in grüner verkehrsberuhigter Gegend.

 

Sie ist eine ganz tolle liebe Kätzin. Zwar zuerst eher etwas schüchtern, aber das legt sich bald. Sie würde gerne zu Personen einziehen, die auch viel Zeit für Luna haben und diese schöne Dame etwas verwöhnen können. Sie braucht blasenschonendes Urinaryfutter, welches sie aber gut akzeptiert.

 

Selbstverständlich ist sie entwurmt, vollständig geimpft, kastriert und gechippt.

 

Kontakt:
Katzenauffangstation Bönigen
Gisela Hertig
033 823 80 08

 

info@giselahertig.ch

Download
Druckversion_Luna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.5 KB

TIGI - CHRONISCHER SCHNUPFEN UND ROCKY – DIABETES

Tigi (2005) und ihr Sohn Rocky (2006) haben nun ihr Zuhause verloren da ihre Besitzer überfordert waren und sie bei der Tierärztin einschläfern lassen wollten. Leider wurde Rockys Diabetes nie richtig behandelt, es wurde nie regelmässig Insulin gespritzt und so war sein Zuckerwert bei Ankunft entgleist, er ist nun in tierärztlicher Behandlung und wird regelmässig gespritzt und die Werte haben sich nun recht gut eingependelt. Rocky lässt sich super das Insulin spritzen, deshalb müssen neue Besitzer keine grosse Erfahrung mit Diabetes-Katzen haben, sondern können dies auch schnell mit tierärztlicher Unterstützung erlernen.

 

Beide sind seit langem nicht mehr geimpft und dem Tierarzt vorgestellt worden. Sie werden altersbedingt und auch aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme zurzeit nicht geimpft.

 

Die beide waren bisher Freigänger, allerdings kam Rocky auch nicht regelmässig nach Hause und so war es noch zusätzlich schwierig mit dem Insulin spritzen.

Wir wünschen uns für die beiden nun noch ein Zuhause wo sie geliebt und gesundheitlich betreut werden, nicht dass sie den Lebensabend im Tierheim verbringen müssen. Ideal wär ein Zuhause mit gesichertem Freigang (eingezäunter Garten oder eine grosse gesicherte Terrasse).  

 

Beide sind sehr verschmust und geniessen jeden Kontakt zu den Menschen. Könnten auch gut zu ruhigen Artgenossen vermittelt werden.

 

Aufenthalt und Kontakt:

Tierheim Surber, Zürich
079 241 09 70 (Mo-Sa 9-18 Uhr)

 

tierheim@tierheim-surber.ch

Download
Druckversion_Tigi und Rocky.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.1 KB

MEITI UDN BUBI – SENIOREN

Meiti und Bubi sind 12j. und von Tag zu Tag mehr gestresst vom Trubel durch die Kinder der Familie, sie ziehen sich tagsüber fast nur noch zurück. Ihnen fehlt einerseits eine entspannte ruhige Atmosphäre, andererseits wegen Zeitmangels ihrer Besitzer die Aufmerksamkeit, die sie so sehr brauchen und schätzen.

 

Meiti ist die Zutraulichere und auch Dominantere von beiden und sehr verschmust. Bubi dagegen ist von klein auf der Angsthase, er lässt sich auch schnell unterdrücken. Aber mit etwas Katzenerfahrung und vor allem viel Ruhe und Gelassenheit werden sich beide wieder aus der Reserve locken lassen. 

 

Die zwei sind kastriert, geimpft, gechippt, gesund und pflegeleicht. Für sie suchen wir katzenerfahrene Menschen, die viel zuhause sind und viel Zeit mit ihnen verbringen möchten. Einen ruhigen Haushalt ohne Kinder und andere Haustiere, dafür aber mit Freigang ums Haus. Sobald sie sich  entspannen können und merken, dass sie wieder im Mittelpunkt stehen dürfen, werden sie aufblühen und ihren neuen Besitzern viel Freude bereiten. 

Sie sind derzeit in Reinach (BL) zuhause.

 

Interessenten wenden sich bitte an 

Sonja Ball

kontakt@katze-sucht-mensch.ch

 

079 333 45 62

Download
Druckversion_Meiti und Bubi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 121.8 KB

SUMA – FIV+

Suma ist 13 Jahre alt und vor 11 Jahren spurlos verschwunden. Wie durch ein Wunder hat sie den Weg zu ihrem Besitzer zurückgefunden. Leider wurde sie aber positiv auf FIV getestet und darf so nicht mit den 2 anderen Katzen zusammenleben. Aktuell lebt sie abgetrennt in einer «eigenen Wohnung». Mehr und mehr stellt sich nun aber heraus, dass sie so langfristig nicht leben will. Sie hat einen enormen Drang nach draussen zu gelangen und ist hier bedauerlicherweise auch nicht stubenrein.

 

Schweren Herzens sucht der Besitzer nun ein neues Zuhause mit eingezäuntem Garten für sie.

Entweder als Einzelkatze oder zu einem ebenfalls FIV+ Gspändli.

Aktuell ist sie stabil, frisst gut und wirkt fit; einzig beim Treppenlaufen wirkt sie etwas «schwammig»

 

Wer der lieben und verschmusten Suma ein neues Zuhause bieten möchte, wendet sich bitte an:

 

 

Jonas Schärli

jonas.schaerli@green-leaf.ch

 

076 308 34 44

Download
Druckversion_Suma.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB

SIRI, JOAQUINA & LIA – SENOIREN

Siri, der weisse Kater (20), und die beiden Katzendamen Joaquina (schwarz, 16) und Lia (Siam, 11) suchen aufgrund einer Katzenhaar-Allergie ein neues Zuhause. Lieder wurde auch mit vielen Therapien die Allergie nicht besser und darum muss die Familie sich schweren Herzens von den Katzen trennen.

 

Momentan wohnen die 3 in Zürich in einer Wohnung mit Sitzplatz. Es sind alle Freigänger, wobei sich die zwei Älteren mehrheitlich nur auf dem Sitzplatz aufhalten. Lia geht gerne raus, aber auch nicht so lang und viel wie früher. Mehrheitlich hält sie sich in der Nähe von zu Hause auf.

 

Sie sind menschenbezogene und liebe Katzen. Einzig Joaquina kann schon mal die Krallen ausfahren, wenn es ihr nicht passt oder sie gestreichelt werden möchte.

 

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Tanja Pereira

 

pereira@arch.ethz.ch

Download
Druckversion_Siri, Joaquina und Lia.pdf
Adobe Acrobat Dokument 159.8 KB

PAULA – FELV+ UND BLIND

Paula ist etwa 3 Jahre alt. Wie sie gehalten wurde weiss man nicht, da sie gefunden und in einem Tierheim abgeben wurde.

 

Die Kätzin macht momentan noch einen schüchteren Eindruck, aber lässt sich anfassen und ist für alles dankbar.

 

Artgenossen sollten kein Problem sein. Wegen Paulas Blindheit vielleicht ein nicht allzu stürmisches Kumpelchen? Jedoch kann sie nur zu einer ebenfalls Felv + Katze vermittelt werden und nur in Wohnungshaltung.

 

Interessenten wenden sich an:

 

Erika Distel

076 405 81 10

 

ed-erika@hotmail.com

Download
Druckversion_Paula.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.0 KB

NANUK UND SEMMY – SCHEU (SEMMY)

Die beiden Kätzchen wurden Mitte April 2022 in Südsardinien geboren und von Tierschützern gerettet. Seit dem 23. September sind sie bei mir in Pflege und entwickeln sich prächtig.
Das Mädchen Nanuk ist mutig, verspielt, zärtlich und sehr verschmust.
Der schöne Semmy braucht etwas mehr Zeit. Er schnurrt zwar mittlerweile sofort, wenn man ihn am Hals krault, aber er ist noch vorsichtig. Seine wunderbaren Augen strahlen, wenn man etwas Feines serviert, und dann „vergisst“ er, dass er vorsichtig sein müsste.
Sie sind getestet, doppelt geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.
Beide sind in einer Katzengemeinschaft grossgeworden und kommen mit anderen Katzen klar.
Wir suchen für die beiden Lieben ein ruhiges Zuhause bei katzenerfahrenen, geduldigen Menschen, die dem lieben Semmy die Zeit geben, die er braucht. Ein Zuhause ohne Strasse oder Geleise in der Nähe. Eine grosszügige Wohnung mit gesichertem Balkon (Netz) oder sogar Terrasse könnten die beiden sich auch vorstellen.
Sie sind Eigentum des Vereins TIERE IM NOTSTAND und die Kostenbeteiligung für beide zusammen beträgt CHF 900.


Melden Sie sich bei mir, falls Sie interessiert sind, und stellen Sie sich und Ihre Wohnlage in wenigen Sätzen vor, damit ich googeln kann …

 


Claudia Schwarz, Basadingen
078 748 34 18

Download
Druckversion_Nanuk und Semmy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.1 KB

PRINZ – NIERENPROBLEME UND BLUTHOCHDRUCK

Prinz ist ein stattlicher, hübscher 5-jähriger Kater. Er hat ein weisses Fell mit schwarzer Zeichnung und einen schwarzen Schwanz. Prinz wartet schon sehr lange auf seine Dosenöffner und möchte endlich wieder seinen lang vermissten Freigang geniessen.

 

Prinz ist verspielt und neugierig, liebt es gebürstet zu werden und schmüselet sehr gerne. Er ist keine Schosskatze und steht gerne im Mittelpunkt. Anfänglich ist Prinz Fremden gegenüber etwas scheu, findet aber schnell Vertrauen. Er mag es ruhig, ohne Hektik und möchte als Einzelkatze sein Reich regieren.

 

Da Prinz ein leichtes Nierenproblem hat, braucht er Spezialfutter und ein Medikament, das er problemlos mit dem Futter einnimmt.

 

Wir suchen für ihn einen Einzelplatz bei katzenerfahrenen, geduldigen Menschen, wo er alleiniger Prinz sein darf und ihm genügend Aufmerksamkeit geschenkt wird. Nach der Eingewöhnung braucht er wieder Freigang in grüner, verkehrsruhiger Umgebung.

 

Wer hat ein grosses Herz und möchte diesem Herzbuben trotz seiner Problemchen einen liebevollen Platz bieten?

Er ist Leukose negativ getestet, geimpft, kastriert und gechipt.

 

Interessenten wenden sich an:

 

 

Verein Katzenhilfe Bern
Mail_ info@katzenhilfe-bern.ch
Mobile: 079 692 03 77

Download
Druckversion_Prinz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.0 KB

MIU– AMPUTIERTER SCHWANZ

Miu ist am 26.05.2010 geboren. Sie ist anfangs zurückhaltend und scheu, taut schnell auf und ist dann sehr verschmust.

Im Sommer 2022 hatte sie einen Unfall und ihr Schwanz musste amputiert werden. Zudem schielt die hübsche Katzendame. Beides beeinträchtigt sie körperlich nicht.

 

Seit dem Unfall wird sie aber von den Katern im Haus je länger je mehr gemobbt und traut sich kaum noch ins Haus. Auch die Kinder werden ihr zu viel.

 

Daher suchen wir für sie ein neues Zuhause ohne andere Katzen und Kinder wo sie als Einzelprinzessin herrschen und in einem ruhigen Quartier auch Freilauf geniessen darf.

 

Miu’s Zähne müssten bald angeschaut werden (sagt der Tierarzt) war sie nie krank.

Geimpft wurde sie schon länger nicht mehr, entwurmt wurde sie regelmässig.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

Anja Hohengasser
8595 Altnau
079 785 10 61

Download
Druckversion_Miu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.7 KB

SIA - FUNDKATZE - KEIN HANDICAP (AUSNAHME)

Sia hat kein Handicap, wurde jedoch mit Giardien, Milben und Würmern gefunden und kam so zu Handicapcats.

Sia ist eine aufgeweckte junge Katzendame. Wahrscheinlich wurde sie im letzten Jahr geboren. Sie ist sehr gwundrig, verspielt und eine talentierte Jägerin. Obwohl Sia eher zierlich ist, gibt sie klar den Ton an - besonders, wenn ihr was nicht passt. Wenn sie genug vom Herumtoben hat, sucht sie gerne den Kontakt zu den Menschen und holt sich ihre Schmuseeinheiten. 

 

Sia sollte unbedingt wieder nach draussen können, deshalb suchen wir für sie ein Zuhause mit Freigang im Grünen mit einer Zweitkatze zum Spielen.

Sie wird gegen eine Schutzgebühr von CHF 350.00 kastriert, geimpft und gechipt abgegeben.

 

Zurzeit ist Sia im Kanton Aargau auf der Pflegestelle.

 

Vera Portmann

+41 79 859 11 44 (nur abends erreichbar)

vera.portmann@hotmail.com

GINY – DIABETIKERIN

Die 11-jährige Giny ist Diabetikerin. Sie muss 2x täglich (Abstand ca. 12h) mit einer Einheit Insulin beim Essen gespritzt werden. Die Handhabung gestaltet sich problemlos: Sie fängt an zu essen und erhält dann die Injektion, sie reagiert dabei nicht, frisst weiter, als wäre nichts.

 

Seit der Diagnose muss Giny im Haus leben. Aufgrund der Hunde (von welchen sie panische Angst hat) zieht sie sich in den oberen Stock zurück und ist oft alleine. Das ist für die jetzige Besitzerin schwer zu ertragen. Die nötige Zuwendung kann sie nicht mehr gewährleisten und drum sucht sie schweren Herzens ein neues Plätzchen, wo viel Zeit & Liebe vorhanden ist. 

 

Sie könnte als Freigängerin gehalten werden, sofern garantiert ist, dass sie nicht fremdgefüttert wird. Sie entfernt sich nie weit von zu Hause und liebt die Nähe zum Menschen.

Sie ist eine verschmuste, zufriedene, friedliche, mit Artgenossen passive Katze, welche sich an einem neuen Ort nicht versteckt, sondern gleich auf Erkundungstour geht. 

 

Interessenten wenden sich bitte direkt an:

 

Alexandra Roelli

077 202 57 60

 

alex_r@hotmail.ch

Download
Druckversion_Giny.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.3 KB

TIFFY – ATAXIE

Tiffy (geboren April 2022) leidet an Ataxie: Sein Gehirn kann seine Muskeln nur ungenau steuern. Er wirkt daher oft wie ein Betrunkener. Seine Behinderung macht es ihm manchmal schwer, zu klettern oder zu springen, auch ein Spielzeug zielgenau zu fangen; sonst ist er aber ein junger Kater wie jeder andere. Er ist sogar neugieriger und mutiger als seine zwei Brüder.

 

Wegen seiner Behinderung wäre ungesicherter Freigang zu gefährlich für ihn. Wir suchen jemand, der einen grossen, gesicherten Balkon oder noch besser einen gesicherten Garten hat. Tiffy kuschelt gern mit einem seiner Brüder, vor allem mit Ronui - es wäre schön, wenn sie zusammenbleiben dürften.

 

Die Geschichte von Tiffy und seinen Brüdern, findet ihr hier, oder direkt bei:

 

 

Schweizerische Vereinigung der Katzenhaus-Freunde
info@katzenhaus-freunde.ch

Präsidentin: Susi Voser, 076 385 39 81

Katzenvermittlung: Alexandra Testa, 076 369 58 64

Download
Druckversion_Tiffy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.1 KB

MINUSCH – CHRONISCHER SCHNUPFEN

Minusch ist eine Findelkatze und ca.6 Jahre alt. Seit er aufgefunden wurde, leidet er an chronischem Schnupfen. Trotz Medikamenten geht es ihm immer noch nicht so gut.

Ihm fehlen auch Zähne, warum ist unklar.

Bisher ist er eine Wohnungskatze, wäre auch möglich, dass er nach draussen könnte.

Minusch kann man gut zu anderen Artgenossen platzieren, da er sich gewöhnt ist mit anderen Katzen. Er ist verschmust und liebt es gestreichelt zu werden, möchte aber auch manchmal alleine für sich sein.

 

Zurzeit wohnt Minusch in 3552 Bärau.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Monika Schärli

monikaschrl@gmail.com

 

075 426 14 15

Download
Druckversion_Minusch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB

LUNA - UNSAUBERKEIT

Luna ist 1 ½ Jahre alt und ist von klein an unsauber. Den Grund hierfür konnte man aber bisher nicht rausfinden. Wäre möglich das Luna lieber nach Draussen möchte.

Luna kann man gut zu anderen Artgenossen platzieren da sie es sich gewohnt ist mit anderen Katzen.

Luna ist eine ganz liebe Katze und liebt es gestreichelt zu werden. Von sich aus kommt sie aber eher selten zu den Menschen.

 

Zurzeit wohnt Luna in 3552 Bärau.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Monika Schärli

monikaschrl@gmail.com

 

075 426 14 15

Download
Druckversion_Luna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.9 KB

CHILLY JOHNNY - TENDENZ BLASENSTEINE

Chilly Johnny ist ein wunderschöner, verschmuster Kater mit einer unglaublich langen Story. Sein Rucksack den er trägt ist gefüllt mit gesundheitlichen Problemen:

 

Schon als junger Kater wurde ihm der Penis amputiert, damit die Blasensteine besser aus seiner Blase gelangen. Als wir Chilly Johnny übernommen haben waren bereits wieder grosse Steine in der Blase. Eine OP musste durchgeführt werden. Dank unseren großartigen Spendern hat Chilly Johnny diese Chance bekommen. Der Kater braucht zukünftig Spezialfutter, damit die Steine nicht mehr wachsen.

 

Trotz seiner traurigen Geschichte ist er ausgesprochen aufgestellt und verschmust und wünscht sich als Einzelprinz sein eigenes Zuhause. Er liebt uns Menschen und zeigt das teilweise mit Liebesbissen.

 

Chilly Johnny ist ein überzeugter Freigänger. In seinem alten zuhause war er ständig auf Tour. Das ist wohl auch der Grund warum er auf unserer Pflegestelle manchmal unsauber ist. Er möchte dringend ins Freie was er bei uns nicht kann. Und dies mit Protestpinkeln kommentiert. Mit anderen Katzen kommt er gar nicht zurecht. Er ist zu dominant. Wir suchen für ihn einen Einzelplatz mit Freigang an ruhiger Lage. Wer gibt Chilly Johnny eine Chance? Der Kater ist zurzeit im Kanton Zürich zuhause.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Handicapats.ch

Delia Hausin 076 567 27 45 

email: Delia@erbrich.ch

LOLA - CALICIVIRUS

Lola ist ca. 4-jährig und wurde in Spanien von der Strasse gerettet.

Die Kätzin ist die ideale Mitbewohnerin: ruhig zu Hause, sehr verspielt, liebt den menschlichen Kontakt und ist sehr freundlich.

 

Lola trägt das Calicivirus. Sie hatte eine andauernde Infektion an Hals und Mund die so schlimm wurde, dass man ihr alle Zähne entfernen musste. Sie ist jetzt zahnlos, aber die Infektion ist weg und sie braucht keine Antibiotika mehr.

Zudem ist der Tränenkanal verstopft, so dass ihre Augen 2x täglich gereinigt werden müssen. Dies lässt Lola aber problemlos machen.

 

Lola geht es aktuell gesundheitlich gut, man muss sich aber bewusst sein, dass sie jederzeit einen Rückfall bekommen kann.

 

Wer Lola ein neues Zuhause geben möchte wendet sich bitte direkt an:

 

Ivan Heredero

ivan_heredero@hotmail.com

077 949 17 01

 

(Er spricht Englisch, Spanisch und ein bisschen Französisch)

Download
Druckversion_Lola.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.4 KB

ARISHA - UNSAUBER

Die 7 ½-jährige Bengaldame Arisha lebt seit 2 Jahren in ihrem jetzigen Daheim. Seit einem Jahr zeigt sie Unsauberkeit.

Sie ist eher frauenbezogen, liebt es im Mittelpunkt zu stehen und braucht viel Aufmerksamkeit. Da sie sehr sensibel ist, braucht sie aber ein ruhiges Zuhause. Arisha liebt es zu spielen und ist sehr aktiv und neugierig. Sie ist sehr dominant und der Chef im Haus und kann auch mal zur Diva werden. Auch ist sie sehr kommunikativ und verschmust (wenn sie das möchte).

 

Aktuell lebt sie mit einem Kater zusammen. Die beiden verstehen sich gut, aber andere Katzen findet sie nicht wirklich super.

 

Da Arisha schon einige Male umziehen musste, geben wir nun besonders Acht darauf, dass wir den richtigen Platz für sie finden können: Ein ruhiger Haushalt, ohne Kinder und Hunde, idealerweise bei Kennern der Rasse, wo immer jemand da ist und sie gesicherten Freigang geniessen kann wär perfekt.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch
Barbara Rutsch

079 896 79 09

 

kontakt@handicapcats.ch

Download
Druckversion_Arisha.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.3 KB

SIMBA - DIABETIKER

Beim 5jährigen Simba wurde Diabetes diagnostiziert. Für die Besitzer leider ein Grund die Katze abzugeben. Der Kater hat bisher als Einzelkatze in einer Wohnung gelebt daher haben wir keine Erfahrung, ob er mit anderen Katzen zurechtkommt. In der Tierarztpraxis wirkt er zwar im ersten Moment etwas gestresst, will aber dennoch bereits etwas Schmüsele.

 

Simba wird jetzt in der Tierarztpraxis richtig eingestellt. Ist die richtige Behandlung (Insulin-Dosis) bekannt darf er in sein neues zuhause umziehen. Wer schenkt dem hübschen Kater ein liebevolles zuhause? Diabetiker zu behandeln ist auch für Laien erlernbar. Die Tierärzte instruieren die neuen Besitzer stets sehr gut und begleiten sie.

 

Cabinet vétérinaire am Bahnhof

Murtenstrasse 65

2502 Biel/Bienne

032 322 02 02

 

 

CHICA - SCHEU

Katze Chica ist ein Findelkatze aus dem Kanton Solothurn. Sie ist trächtig im Schrebergarten Solothurn aufgetaucht. Wir konnten sie einfangen und auf eine Pflegestelle der Katzenfreunde Schweiz bringen wo sie ihre Kitten ganz liebevoll aufgezogen hat.

 

In dieser Zeit ist Chica immer zutraulicher geworden. Sie lässt sich bereits streicheln, ist aber noch unsicher im Umgang mit Menschen.  Chica ist noch sehr jung. (ca. 1-2jährig). In einem ruhigen Haushalt bei geduldigen, ruhigen Menschen wird sie bestimmt zu einem großartigen Begleiter. Wer schenkt Chica die nötige Ruhe, viel Liebe und Zeit? Für Chica suchen wir unbedingt ein zuhause mit Freigang an ruhiger Verkehrslage.

 

 

Chica ist momentan im Kanton Bern zuhause. Sie ist kastriert, FELV- und FIV negativ getestet, geimpft und gechipt. Sie wird gegen Schutzvertag mit Schutzgebühr abgegeben. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch

Barbara Rutsh

kontakt@handicapcats.ch

079 896 79 09

ZÜSI UND JAGO - DIABETIKER UND LEBERLEIDEN

Züsi (w) und Jago (m) geb. 2010 suchen ein Gnadenplätzli, wo man viel Zeit für sie hat! Leider kann sich ihr Fraueli altershalber nicht mehr um sie kümmern! Züsi ist blind und leidet an Diabetes, das man mit Spritzen und Spezialfutter im Griff hat, Jago hat leicht ein Leberleiden, das man mit Spezialfutter in Schach hält. Sie sind ausserordentlich liebe, verschmuste, genügsame Büsis! Sie haben immer in Haus mit gesichertem Balkon gelebt und würden sich draussen nicht mehr zurecht finden! Sie leben über 10 Jahre zusammen und mögen sich sehr, darum sollten sie zusammen bleiben können. Züsi und Jago werden nur in reine Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon abgegeben.  

Zurzeit sind die zwei im Kanton Zürich zuhause.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Tiervermittlung Muhmenthaler

Mobil: 078 66 66 150

mmuhmenthaler@gmx.net

TRILLY UND JOJO - DREIBEINCHEN

Trilly (9) & Jojo (7), beide weiblich, sind ein unzertrennliches Dreibeinchenpärchen. Leider suchen sie nun dringend ein neues Zuhause, da in der veränderten Wohnsituation ein Familienmitglied hoch allergisch auf die beiden reagiert.

Trilly spielt sehr gerne, auch nur für sich selbst, mag es aber nicht sonderlich angefasst zu werden. Sie ist aber sehr gerne in der Nähe von Menschen und wenn man entspannt ist, legt sie sich auch gerne neben ihren Menschen und lässt sich kraulen. Die Fellbürste für solche Momente in der Nähe zu haben, lohnt sich. Jojo (die kurzhaarige) scheint auf den ersten Blick die Zurückhaltendere. Sie beobachtet alles, mag nicht sonderlich gerne spielen, nutzt aber jeden entspannten Moment des Menschen um auf seinem Schoss intensiv geschmust zu werden. Zudem ist sie sehr kommunikativ. Sie bespricht mit ihrem Menschen gerne Sachen, welche ihr nicht so gefallen.

 

Trilly & Jojo hängen immens aneinander. Sie achten immer darauf Sichtkontakt zueinander zu haben. Da beide in gewissen Situationen mit Unsicherheit bzw. Misstrauen/Ängstlichkeit reagieren, benötigen sie einen ruhigen entspannten Haushalt mit nicht Zuviel Besuch. Ansonsten sind es zwei unkomplizierte Ladys.

Gesundheitlich sind die beiden topfit, sie haben nicht mehr alle Zähne und der Zahnzustand müsste auch – altersbedingt völlig normal – regelmässig kontrolliert werden. Sie sind kastriert, negativ auf Fiv/Felv getestet und gechipt. Ebenso sind sie frisch nachgeimpft.

 

Beide werden nur in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon (oder gesichertem Garten) und in liebevolle Hände abgegeben. Sie leben momentan im Kt Thurgau, Bodenseeregion. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Sandra Hinnen

mohntaul2@thurweb.ch

PANDA UND PEDRO - SENIOREN

Panda und Pedro suchen zusammen ein neues zuhause in reiner Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon. Panda ist weiblich (schwarz-weiss) und hat Tendenz für Blasensteine daher benötigen beide Katzen Spezialfutter (Urinary).  Pedro männlich (rot-weiss) leidet an einer chronischen Ballenentzündung. Beide Katzen brauchen Medikamente. Selbstverständlich sind beide Katzen kastriert.  Es wird ein Platz gesucht bei erfahrenen Katzenhaltern wo sie bis ans Lebensende bleiben können und sich nicht vor den Kosten scheuen. Die tollen Katzen sind in der Zentralschweiz zu Hause.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Evelyn Villiger

078 677 27 75

animalhome@gmx.ch

MILA, TIKI UND MIMI - ASTHMA (MIMI)

Mila (rot) und Tiki (tricolor) sind Geschwister und im Jahr 2013 geboren. Mimi kam später dazu und ist 8jährig.  Die drei Weibchen sind Wohnungskatzen.  Mimi hat Asthma und braucht ca. alle 6 Monate vom Tierarzt eine Kortisonspritze. Dadurch ist sie etwas übergewichtig. Ansonsten hat sie keine weiteren Beschwerden. Mila & Tiki sind gesund.

 

Tiki ist sehr sportlich, neugierig und zutraulich. Wenn Besuch kommt, ist sie sofort da und möchte vom Besuch gestreichelt werden. Mila ist sehr verschmust und holt sich auch gerne ihre Kuscheleinheiten, aber eher nur von ihren Menschen. Mimi ist sehr schüchtern und ist eher die stille Beobachterin. Sobald sie sich wohl fühlt, kommt sie etwas näher und schaut sich das ganze Geschehe gerne von sicherer Distanz an. Wir würden die drei Katzen gerne zusammen vermitteln.

 

Es kommt zur Abgabe weil die jetzigen Besitzer ein Kind bekommen haben. Damit kommen die Katzen nicht zurecht. Darum suchen wir für die drei Katzen ein zuhause ohne Kinder.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Xuan Nhi Nguyen,

Mail xuan.nhi.nguyen@bluemail.ch

 

Telefon 079 280 46 72

Download
Druckversion_Mila_Tiki_Mimi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 234.4 KB

AYLA - TAUB UND SEHBEHINDERT

Die 9-jährige Ayla hat so einige Baustellen. Sie ist teilblind und taub, hat einen chronischen Katzenschnupfen. Von einem kleinen Schlaganfall vor dreieinhalb Jahren hat sie sich sehr gut erholt. Wenn sie zu lange alleine ist, und/oder nicht pünktlich gefüttert wird, markiert sie stressbedingt leider auch. Ayla braucht daher viel Routine, Sicherheit und Zuneigung. Wenn sie die nötige Aufmerksamkeit bekommt, die sie braucht, markiert sie auch nicht.

Leider kann im aktuellen Zuhause nicht mehr so auf ihre Bedürfnisse eingegangen werden, wie Ayla es verdient.

 

Ayla ist trotz allen Handicaps erstaunlich fit. Sie spielt gerne, rennt im Garten rum und hat allgemein viel Freude am Leben. Streicheleinheiten gehören unbedingt zur Tagesordnung,

Ihr Allgemeinzustand ist den Umständen entsprechend gut und selbstverständlich ist sie gechipt und geimpft.

 

Ein ruhiger Haushalt, wo idealerweise immer jemand da ist und sie gesicherten Freigang geniessen kann wär ideal.

 

Wenn Sie Ayla kennenlernen möchten wenden Sie sich bitte direkt an Ayla’s Besitzerin:

 

 

aida.djemaili@gmail.com
076 784 31 00

Download
Druckversion_Ayla.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.5 KB

PHILOMENA UND OPHELIA - STRESSBEDINGTE UNSAUBERKEIT

Die beiden 2-jährigen BK-Ladies suchen zusammen ein neues Zuhause, da sie von der Mutterkatze im Haus nicht mehr toleriert werden.

 

Die zwei Kätzinnen markieren mit kleinen Urinspritzer nun im Haus weil sie unzufrieden und gestresst sind. Alle Unterstützungsmöglichkeiten brachten leider keinen Erfolg. Deshalb werden sie schweren Herzens abgegeben. Die beiden Geschwister sind sehr eng und werden nur zusammen platziert. Sie suchen einen ruhigen Haushalt ohne andere Tiere in einer verkehrsarmen Gegend.

 

Philomena (hellgrau) ist besonders zutraulich. Ophelia (weiss) eher etwas scheu aber sehr lustig und sympathisch.

Beide sind kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt.

 

 

Wenn Sie Philomena und Ophelia kennenlernen möchten wenden Sie sich bitte direkt an:

 

Seraina Bruhin-Spiess

 

spiess@serainaspiess.com

Download
Druckversion_Philomena und Ophelia.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.4 KB

FLO UND HARLEY - BLASENLÄHMUNG

Das sind Harley (w) und Flo (m, JG 2020) – beide sind sehr jung und leiden unfallbedingt an einer Blasenlähmung. Sie kennen das Prozedere der manuellen Entleerung und machen das ruhig und voller Vertrauen mit. Beide Katzen verlieren KEINEN Urin. Nur den Kot können sie nicht kontrolliert abgeben. Dieser ist aber so kompakt und in guter Form, dass dieser kaum Spuren hinterlässt. Beide Katzen brauchen mindestens zweimal täglich eine manuelle Blasenentleerung. Harley und Flo mögen sich sehr gut und sind Wohnungskatzen. Beide sind vollständig geimpft, kastriert und gechipt. Flo und Harley kommen mit anderen Katzen und auch Hunden zurecht.

 

Interessenten wenden sich bitte an

Judith Amrein 079 934 12 12 oder amrein.judith@bluemail.ch

 

Download
Druckversion_FLO UND HARLEY.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.2 KB

MALI - EPILEPTIKERIN

Mali ist eine Charakterkatze- die Prinzessin kann sehr verschmust sein, aber zeigt auch deutlich, wenn ihr was nicht passt. Die im Juli 2017 geborene kastrierte Kätzin wurde in der Tierarztpraxis mit epileptischen Anfällen vorgestellt.

Sie bekommt nun regelmässig Medikamente, auf die sie sofort gut angesprochen hat.

Die Medikamente nimmt sie sehr gut übers Futter auf. Es ist momentan noch nicht klar, wie lange sie sie noch braucht. Die Medikamente sind sehr günstig.

 

Mali hat leider zusätzlich eine zweite Baustelle: immer wenn ihr was nicht passt (alleine sein, fremde Gerüche, Besuche ect.) ist Mali unsauber. Wir gehen davon aus, dass dies aufhören wird wenn Mail mal in den Freigang darf. Deshalb sollte sie für ein harmonisches Zusammenleben in einem neuen Zuhause die Möglichkeit haben, freien Auslauf zu geniessen. Mit Hunden kommt Mali gut klar.

 

 

Anicura Kleintierpraxis Sursee AG

Eichenstr. 1

6210 Sursee

041 921 93 93

kleintierchirurgie@anicura.ch

HEIN - TAUB

 

Hein wurde ungefähr im Jahr 2013 geboren, man weiss es nicht genau. Hein ist leider aufgrund eines Gendefektes (weisse Katzen) taub. Er kommt damit aber sehr gut zurecht. Er ist leidenschaftlicher Freigänger und braucht daher ein zuhause an ruhiger Verkehrslage.  Hein verträgt sich nicht mit anderen Katzen/Kater. Er lebte in zwei Haushalten mit Katzen und musste separiert werden. Er kann aus dem Nichts auf eine Katze losgehen.  

 

Zudem neigt er dazu in fremde Häuser zu gehen und dort greift er ebenfalls Katzen an. Dabei pinkelt er auch ins Nachbarhaus. Hein verträgt sich aber gut mit Hunden (im jetzigen zuhause leben 8 Hunde und er holt sich seinen Platz auf dem Sofa). Er benötigt zwingend auch den menschlichen Kontakt und ist sehr verschmust. Wird er auf längere Zeit eingesperrt und kann nicht raus, tickt er aus und zerstört alles und pinkelt überall hin. Hein war im November 2021 zum Check beim Tierarzt und wird geimpft und mit Chip abgegeben.  

Wir suchen für Hein ein zuhause in einem freistehenden Haus ohne Nachbarn bis sicher 300m, keine Katzen, Freigang und aber auch menschlichen Kontakt zu seinen Besitzern. 

 

Interessenten wenden sich bitte an: 

Handicapcats.ch 

kontakt@handicapcats.ch 

079 896 79 09 

Download
Druckversion_Hein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.5 KB

BIBICHE UND BONBON - SCHEU

Bibiche und Bonbon sind 2 gutgenährte sehr liebenswerte und schüchterne Kater, für die wir ein ruhiges Zuhause bei lieben und einfühlsamen Menschen suchen, die bereit sind, Zeit und Geduld für sie aufzubringen und ihnen zu zeigen, dass sie in ihrem Tempo Fortschritte machen dürfen.

 

Bonbon ist schon etwas zutraulich und lässt sich gerne knuddeln, bei Bibiche braucht es wohl noch etwas mehr Zeit, bis er die Nähe der Menschen sucht. Diese beiden Fellpfoten verdienen ein schönes Zuhause, denn sie lebten nach dem Verlust ihres Menschen während eines halben Jahres allein und müssen sich zuerst wieder an Bezugspersonen gewöhnen.

 

Wir wünschen uns für die zwei Knutschkugelchen ein ruhiges und liebevolles Daheim mit Katzenerfahrung. Von Vorteil wäre ein kinderloses Zuhause (oder Kinder ab 15 Jahren), wo die Menschen viel zu Hause sind, damit sie weiter Zutrauen gewinnen können. Hunde sind die beiden Kater bisher nicht gewohnt. Eine sehr ländliche Umgebung wäre ideal.

 

Gerne darfst du unsere zwei Buben bei unserer Pflegestelle in Konolfingen (BE) besuchen, um sie kennenzulernen. Bist du bereit, den Katzen die Zeit zu geben, die sie brauchen, um aufzutauen? Dann fülle unverbindlich das Adoptionsformular aus, wir melden uns dann bei dir.

 

Anihelp Tierhilfe
www.anihelp.ch

Download
Druckversion_Bibiche und Bonbon.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.8 KB

PONTI - BEINAMPUTATION

Ponti unser Dreibeiner wurde auf einer Autobahnraststätte verletzt gefunden und von den Findern tierärztlich versorgt. Sie kamen für sämtliche Tierarztkosten selbst auf und suchten für ihn ein Zuhause, da er nicht bei ihnen bleiben konnte. Ponti war 3 Jahre zusammen mit seinem Gspännli an einem wunderbaren Platz.

 

Leider gab es immer mehr Probleme. Ponti vertrug weder sein Gspännli noch den neuen jungen Hund. Er wurde immer schwieriger! Ponti ist eine Sibirische Waldkatze. Er liebt es Draussen zu sein, möchte Mäuse jagen und durch die Felder streifen. Wir suchen für ihn ein Plätzli abseits von anderen Büsis und Menschen die ihn streicheln wollen. Oder ein Zuhause mit einem grossen Aussengehege. Denn auch wenn Ponti sich einem vor die Füsse wirft, sich streckt und reckt, im nächsten Augenblick kann er zubeissen! Wir wollen nicht das er nochmals Jemanden verletzt! Auch nicht dass er deshalb geschlagen oder was auch immer wird! Ponti braucht einen Einzelplatz bei erfahrenen Katzenhaltern. Ein ruhiger Hund ist kein Problem für ihn. Es muss aber darauf geachtet werden das keine Eifersucht entsteht.

 

Ponti ist ca. am 25.3.2017 geboren, kastriert, gechippt und geimpft.

Wer kann dem Schönling das richtige Lebensplätzli bieten? 

 

www.tierhilfe-schweiz.ch

 

071648 15 07

Download
Druckversion_Ponti.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.7 KB

MELODY

Melody ist am 13.08.2016 auf einem Bauernhof geboren. Mit 14 Wochen wurde sie dann in reine Wohnungshaltung vermittelt. Die kastrierte Katze ist sehr verschmust und auf ihre Menschen bezogen. Sie ist jedoch sehr schreckhaft und fürchtet sich vor ihr unbekannten Geräuschen. Für Melody suchen wir ein sehr ruhiges zuhause ohne Kinder und mit möglichst wenig Besuch. Melody ist wenn sie einmal Vertrauen gefasst hat sehr anhänglich und verspielt. Sie braucht aber am Anfang mindestens 2-3 Monate um sich an einen neuen Menschen zu gewöhnen. Sie mag es nicht bedrängt zu werden

 

Melody versteht sich gut mit anderen Katzen. Da sie in ihrem jetzigen zuhause begonnen hat mit Unsauberkeit suchen wir für Melody ein zuhause mit Freigang an sehr ruhiger Lage. Melody ist momentan im Kanton Schwyz zuhause.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Paola Gutknecht

077 229 78 40

 

Paola.gutknecht@gmx.ch

Download
Druckversion_Melody.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.5 KB

TEQUILA - UNSAUBERKEIT

Tequila ist 2013 geboren und hat vor etwa 2 Jahren seinen Bruder verloren. Er hat das nicht gut verkraftet und angefangen zu markieren. Der Versuch mit einem neuen Gspändli brachte sein Lebensglück leider auch nicht zurück. Tequila hat sich sehr stark an seinen Menschen orientiert und ist sehr anhänglich, aber eifersüchtig und braucht viel Aufmerksamkeit.

Nun hat seine Besitzerin selbst starke gesundheitliche Probleme und ist oft in der Klink. Somit fehlt es an der Zeit, um den hübschen Kater glücklich zu machen. Dies zeigt er deutlich mit vermehrtem Markieren.

Schweren Herzens sucht Tequila ein neues Zuhause als Einzelkater bei Menschen, die viel Zeit für ihn haben. Nach der Eingewöhnung möchte er wieder Freigang geniessen.

 

 

Wer lässt sich von diesem Charakter-Kater verzaubern?

Bei Interesse und für mehr Informationen wenden Sie sich bitte direkt an:

 

 

Sandra Rentsch-Mosimann
079 454 54 82

Download
Druckversion_Tequila.pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.3 KB

Wer wir sind

"Ein Herz für Handicap Katzen Schweiz" ist ein Projekt von Katzenverstehen.ch

Was wir leisten

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Kontakt

kontakt@handicapcats.ch

Sie finden uns auch auf Facebook und Twitter



Wir lieben, was wir tun


Katzenverstehen.ch - Verhaltensberatung für ein harmonisches miteinander von Katze und Mensch. Katzenverstehen.ch engagiert sich auch stark in Sachen Tierschutz.