HANDICAP KATZEN suchen einen lebensplatz

Auch FELV oder FIV positive katzen sowie KATZEN MIT BEHINDERUNG haben ein recht AUF ein SchÖnes leben.

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Eine Zusammenarbeit von Tierschützern, Tierärzten und Tierschutzorganisationen zugunsten von FELV und FIV positiven, sowie behinderten Katzen in der Schweiz.

FÜCHSLI - DIABETES

Füchsli (geb. Mai 2011) ist ein lieber und verschmuster Kater, für den wir einen Platz bei jemandem mit viel Zeit suchen. Er hat Diabetes und bekommt täglich zwei Mal eine Spritze, die man ihm ohne Probleme selber machen kann. Da er Spezialfutter bekommt wird er als Wohnungskatze platziert. Ein Balkon, der gesichert ist, muss vorhanden sein.

 

Kontaktadresse:
Tierheim Oberbottigen
Oberbottigenweg 72
3019 Bern-Oberbottigen

 

Tel. 031 926 64 64

 

(Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr)

Öffnungszeiten: Jeweils Dienstag, Donnerstag, Samstag von 14 bis 17 Uhr

 

(keine Anmeldung erforderlich)

Download
Druckversion_Fuechsli.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.9 KB

ROXY - VERHALTENSAUFFÄLLIG

Roxy (geb. 2015) ist ein Katzenmädchen wie man es sich wünscht. Verspielt und verschmust, eine richtige Schosskatze. Jedoch gibt es Umstände mit denen sie gar nicht zurechtkommt. Dies zeigt sie dann zum Beispiel mit sich selber mal Fell auszureissen. Roxy braucht einen ruhigen Haushalt mit Freigang an verkehrsarmer Gegend. Sie braucht von ihrem Menschen viel Zuwendung – bedeutet wir suchen jemand der viel zuhause ist. Sie kommt nicht mit Kindern zurecht und viele Gäste stressen sie. Wenn man diese Punkt ausschliesst ist Roxy ein ganz normales, glückliches Katzenmädchen. Roxy war bisher eine reine Wohnungskatze – sie zeigt aber Drang nach draussen. Darum wünschen wir uns für sie ein zuhause in verkehrsarmer Gegend oder mit einem eingezäuntem Garten (Aussengehege).

 

Idealerweise vielleicht ein pensioniertes Paar oder jemand der Home-Office macht und sonst ein ruhiges Leben führt. Roxy ist sonst top fit und gesund. Selbstverständlich ist sie kastriert, geimpft und gechippt. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Handicapcats.ch

Karin Flück

078 823 27 99

 

Karin.flueck@bbzsogr.ch

Download
Druckversion_Roxy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.6 KB

DAISY - DIABETIKER

Daisy ist am 26. Mai 2009 geboren und ist Diabetikerin. Sie lässt sich problemlos spritzen. 
Für die schöne Daisy suchen wir einen Einzelplatz. Sie mag keine Hunde und auch keine Artgenossen, ist aber sehr menschenbezogen. Daisy ist eine ruhige und gemütliche Katze, daher wäre sie wohl bei älteren Menschen, die ihr viel Zeit schenken. Sie  fasst sehr schnell Vertrauen und liebt jede Streicheleinheit. Sie möchte mit ihrem lieben Menschen abends auf dem Sofa liegen.

 


Daisy ist Freigänger hat diesen aber auf der Pflegestelle nicht genutzt. Wir vermitteln Daisy gerne in den Freigang aber einfach in verkehrsarmer Gegend. Wer schenkt Daisy einen liebevollen Platz? Gerne sind wir beim Erlernen von Spritzenabgabe behilflich. Daisy ist momentan auf einer Pflegestelle im Kanton Bern.


Kontaktdaten:
Marianne Schneider
Thun
079 489 20 06

Download
Druckversion_Daisy_Diabetiker.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.4 KB

WILLIS - FELV+

Er heisst Willis weil er aus Willisau stammt (geb. ca. August 18). Leider wurde er Leukose positiv getestet, darum darf er nicht in den Freigang vermittelt werden. Willis ist ein aufgeweckter, lebensfroher und total verschmuster Kater. Leider hat er neben dem Leukosevirus auch Tendenz zu einem chronischen Schnupfen. Momentan ist dieser aber gut unter Kontrolle. Da das Immunsystem Leukose positiver Katzen nicht sehr gut ist, muss ihm täglich etwas (Ergänzungsfuttermittel) ins Futter gegeben werden. Durch diese Unterstützung kann es weniger schnell zu einem erneuten Schnupfeninfekt kommen.

 

Willis ist kastriert und gechipt. Leukose positive Katzen haben ein schlechtes Immunsystem – daher wäre es für ein zukünftiges Gspändli von Willis gefährlich sich auch mit den Schnupfenviren zu infizieren. Daher möchten wir Willis lieber als Einzelkatze vermitteln. Für Willis suchen wir liebe Menschen die viel Zeit für ihn haben. Idealerweise jemand der nicht 100% arbeitet und über grosse Erfahrung in der Katzenhaltung verfügt. Für FELV+ Katzen bestehen wir auf einen gesicherten Balkon.

 

Sollte sich zeigen, dass der Schnupfen bei Willis auf einmal kein Thema mehr ist, würden wir bei ihm dann gerne ein FELV+ Gspändli platzieren. Momentan sieht es aber leider eher danach aus als wäre der Schnupfen chronisch. Willis ist momentan auf einer unserer Pflegestellen im Kanton Bern zuhause.

 

Interessenten wenden sich an:

Handicapcats.ch

Claudine Gsponer (Tierlihilfe)

Gsponer.claudine@gmail.com

 

079 210 89 54

Download
Druckversion_Willis_FELV+.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.1 KB

ISIS - NEIGT ZU HARNSTEINEN

Isis, Bengal, 1 jährig, weiblich kastriert, Freigängerin, FELV negativ und Grundimmunisiert. 

Sie ist sehr verspielt, braucht viel Aktivität und verhält sich wie ein kleiner Wohnungstiger: krallt intensiv am Kratzbaum, rollt sich im Sandbad (siehe Foto); verschmust, sie schläft aber auch gern im Bett. 

Sie ist mit einer anderen Katze aufgewachsen, toleriert aber jetzt keine andere adulte Artgenossen, weil sie ihr Revier mit Gewalt verteidigen will. 

 

Ihre Pflege wurde unserer Praxis überlassen, weil sie eine lange und hochgradige Unsauberkeit gezeigt hat. Dieses Handicap war auf einer chronischen Harnsteinbildung (Struvit) und unkontrollierten Schmerzen zurückzuführen, die phobische Angst von Katzenklo bei ihr ausgelöst haben. Seit sie Spezialfutter (Urinary) und Schmerzmittel bekommt, hat sie sich wieder an Kistchen gewöhnt und zeigt wieder eine einwandfreie Sauberkeit. Sie braucht aber lebenslang Spezialfutter und ihr tägliches Geschäft im Klo muss stets beobachtet werden. Momentan ist auch noch eine Schmerzmedikation nötig, die bis jetzt noch nicht abgesetzt werden konnte. 

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Marina Corsini

Rue de la Fenatte 5

2603 Péry

079 796 97 37

 

marina_corsini@yahoo.fr

Download
Druckversion_Isis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.9 KB

FILOU - NEIGT ZU HARNSTEINEN

Filou ist im 2010 geboren. Leider litt er an massiven Harnsteinen, so dass man vor 3 Jahren eine Penisamputation durchführen musste. So kann es durch mögliche Harnsteine nicht mehr zu lebensbedrohlichen Verstopfungen kommen. Jedoch tendieren solchen Katzen dann zu Blasenentzündungen, da durch die Entfernung des Penis eine natürliche Barriere für Bakterien nicht mehr vorhanden ist. Auch neigt Filou weiterhin zu Harnsteinen. Daher braucht er Spezialfutter vom Tierarzt (Struvit). Idealerweise sollte er mehr Nassfutter statt Trockenfutter bekommen. Die neuen Besitzer sollten täglich seine Geschäfte im Klo beaufsichtigen um sofort erkennen zu können wenn er an einer Blasenentzündung leidt oder wieder Harnsteine haben könnte.

 

Filou ist ein verschmuster, liebenswürdiger Begleiter. Er geniesst Streicheleinheiten und gemeinsames Fernsehen mit seinen Menschen. Der Kater ist stubenrein. Filou ist ein Einzelkater. Bisher hat er nur in einer Wohnung gelebt und durfte da mit Gstältli und Leine spazieren gehen. Jedoch würde er wohl auch gerne Freigang haben. Zudem wurde beobachtet, dass Wohnungskatzen eher zu Harnsteinen tendieren als Freigänger.

 

Für Filou suchen wir also ein zuhause in reiner Wohnungshaltung wo er aber täglich mit Leine nach draussen begleitet wird oder ein zuhause mit Freigang an sehr ruhiger Verkehrslage.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

eli.bucher949@gmail.com

Download
Druckversion_Filou_Blase.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.7 KB

NORINA UND WHISKY - SCHILDDRÜSENÜBERFUNKTION

Unser Katzenseniorenpaar (geb. Juni 2006) Norina und Whisky sind echte Pechvögel. Sie müssen bereits zum dritten Mal umziehen. In beiden Fällen war der Abgabegrund eine Veränderung im Leben der Besitzer. Whisky leidet schon von klein auf an einer Futterallergie (verträgt kein Getreide) und jetzt kam schleichend auch noch eine Schilddrüsenüberfunktion dazu. Diese wurde erst vor kurzem diagnostiziert. Whisky wird mit der Ohrensalbe behandelt, da er Tabletten schlecht annimmt.


Norina ist gesund, extrem zutraulich und verschmust.
Eine richtige Plaudertasche, die gern kummuniziert und immer noch sehr spielfreudig ist. Whisky ist ebenfalls zutraulich und schmust gerne, aber viel ruhiger als seine Partnerin. Die Beiden sind ein Herz und eine Seele, schlafen zusammen und teilen sich auch die Katzenwäsche.

Sie werden nur als Wohnungskatzen mit einem dauerhaft und vollständig mit Netz gesicherten Balkon abgegeben, auf welchem sie frische Luft und ein Sonnenbad geniessen können.
Die beiden wünschen sich einen ruhigen und kinderlosen Platz, wo sie geliebt und verwöhnt werden und ihnen der Zugang zu sämtlichen Wohnräumen gewährt wird. Vor allem Norina geniesst es mit auf dem Bett zu schlafen. Beide sind kastriert, Leukose/FIV negativ getestet und gechipt. Whisky bekommt zur Zeit morgens und abends die Gabe von Thiamazol mittels Salbe am Ohr. Norina benötigt regelmässige Fellpflege.

Katzenauffangstation Samtpfoten in Not, Beatrice Hafner
Tel. 044 775 26 75 / 078 621 53 32
beatricehafner@bluewin.ch

Download
Druckversion_NorinaUNDWhisky.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.2 KB

PUF - SENIORIN

Puf ist eine 15jährige, kastrierte Katze. Da ihre Besitzer demnächst ins Ausland auswandern braucht sie dringend ein neues zuhause. Puf ist sehr lieb aber scheu. Hat sie jedoch einmal Vertrauen gefasst ist sie sehr anhänglich und verschmust.

 

Puf hat früher zwar mit anderen Katzen zusammengelebt – fürchtet sich aber eher vor dominanten Artgenossen. Puf kann auch als Einzelkatze platziert werden. Ist ein Hund an Katzen gewohnt würde sich Puf wohl auch an ihn gewöhnen. Für Puf wünschen wir uns keine Kinder, gerne einen ruhigen Haushalt. Die Katze verweilt nur in der Wohnung und geniesst gerne auch mal einen gesicherten Balkon.

 

Puf ist zurzeit in der Region Zürich zuhause. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Sonja Ball, Adopt a Cat

kontakt@adopt-a-cat.ch

 

079 333 45 62

Download
Druckversion_Puf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.4 KB

CHIARA - FIV+

Chiara ist am 07.09.2007geboren. Chiara ist anfangs sehr scheu und zurückhaltend. Hat sie aber einmal Vertrauen gefasst lässt sie sich auch gerne mal streicheln. Dazu braucht es aber sehr viel Zeit und Einfühlungsvermögen. Für Chiara suchen wir jemanden der auch Freude an einer Katze hat, die sich möglicherweise nicht oft streicheln lässt.

 

Für Chiara suchen wir ein ruhiges zuhause ohne Kinder und aufgrund Ihrer Virusinfektion in reiner Wohnungshaltung. FIV positive Katzen dürfen nicht mehr in den Freigang. Ein gesicherter Balkon wäre ideal. Die Katze wird nur zu anderen FIV positiven Katzen vermittelt. Auch eine Einzelhaltung wäre möglich, jedoch müsste da tagsüber jemand zuhause sein. Chiara würde evtl. ein gut auf Menschen sozialisiertes Gspändli helfen um selbstsicherer zu werden.

 

Der jetzige Besitzer von Chiara ist leider schwer erkrankt, daher kommt es zur Abgabe.

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Esther Dätwyler

esther.d@bluewin.ch

 

079 655 28 91

Download
Druckversion_CHiara_FIV+.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.5 KB

FELIX - FELINE HYPERÄSTHESIE

Felix leidet am sogenannten Rolling Skin Syndrom. Betroffene Katzen scheinen für einen kurzen Moment wie von einem unsichtbaren Feind geplagt zu sein. Felix ist erst 4 Jahre junge, schwarz-weisse, männlich kastrierte Europäische Hauskatze.

 

Leider war es ihm in seinem vorherigen Zuhause mit kleinen Kindern zu hektisch und zu laut. Als Reaktion auf diesen ganzen Stress hat er angefangen, sich in den eigenen Schwanz zu beissen. Dieser musste operativ gekürzt werden. Dank der täglichen Abgabe eines Medikamentes geht es ihm aber heute gut. Momentan verweilt Felix noch in einer Tierarztpraxis.

 

Folgende Punkte müssen erfüllt sein damit es überhaupt zu einer Abgabe kommt. Keine andere Katze, Felix sollte als Einzelkatze gehalten werden. Der Kater braucht selbständigen Freigang an ruhiger Verkehrslage. Zudem suchen wir einen ruhigen Haushalt wo der Besitzer sich viel Zeit nimmt für Spielen und Streicheleinheiten. So wird Felix gut mit seiner Krankheit zurechtkommen.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Tierarztpraxis Längenberg AG

031 809 33 88

Download
Druckversion_Felix_RSS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.7 KB

MELI UND LILI - DIABETIKER SENIOREN

Lili ist anfangs etwas scheu, mit etwas Geduld taut sie jedoch schnell auf und liebt es, gestreichelt zu werden. Sie hat leider Diabetes und benötigt täglich Insulin, welches sie sich ohne Probleme spritzen lässt.

Meli ist eine sehr selbständige Katze mit starkem Charakter. Sie liebt es, die ganze Aufmerksamkeit ihrer Menschen zu haben und von ihnen verwöhnt zu werden.

Meli und Lili sind zwei ältere Katzendamen, welche zusammen zu uns in Tierheim kamen. Sie suchen gemeinsam ein Zuhause als Wohnungskatzen, da sie sich sehr gut verstehen.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

TIERHEIM ZÜRCHER TIERSCHUTZ

Zürichbergstrasse 263, 8044 Zürich

Tel +41 44 261 97 14

tierheim@zuerchertierschutz.ch

www.zuerchertierschutz.ch

 

Öffnungszeiten: 08-12 Uhr und 14-18 Uhr

Telefonzeiten: Mo-Do, 9-12 und 14-16 Uhr

Besuchs- und Abgabetermine nur nach Vereinbarung

Download
Druckversion_Meli und Lili.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.0 KB

SIRIUS - VERHALTENSAUFFÄLLIG

Sirius ist ein hübscher 10 jähriger kastrierter Kater. Er verbrachte 10 Jahre bei einem älteren Ehepaar ohne Freigang aber mit Terrasse. Leider hat er seine Besitzerin zwei Mal ins Bein gebissen. Aus gesundheitlichen Gründen sind Katzenbisse für die ehemalige Besitzerin ein nicht tragbares Risiko und sie hat sich deshalb schweren Herzens von Sirius getrennt.  Er ist anfangs etwas ängstlich, wenn aber die „Chemie „stimmt, ist er sehr anhänglich und verschmust und sucht sich eine Bezugsperson. Sirius kommt mit Artgenossen gar nicht zurecht. Er verfolgt und schikaniert sie. Daher brauch Sirius unbedingt einen Einzelplatz. 


Da angenommen wird, dass die Beissattacken jagdlich motiviert sind, sollte das neue Zuhause die Möglichkeit für Freigang bieten und der neue Halter über Katzenerfahrung verfügen. Sirius ist körperlich gesund, geimpft und gechipt. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Kleintierpraxis PetMed AG

Frau Dr. med. vet. Petra Müller, Uster

 

G: 044 9449090

Download
Druckversion_Sirius_va.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.4 KB

LUNA - VERHALTENSAUFFAELLIG

Luna wurde ca. im Juni 2016 geboren. Sie stammt ursprünglich aus einer Tötungsstation in Spanien und fand durch Tierschützer den Weg in die Schweiz. Seither wartet Luna auf ein neues Zuhause, das sie nicht mit anderen Katzen teilen muss. Sie toleriert zwar die anderen Katzen auf der Pflegestelle, ist von ihnen aber sichtlich gestresst und genervt.Dies merkt man auch deutlich an ihrer speziellen Charaktereigenschaft, die etwas Geduld und Verständnis von den zukünftigen Adoptanten erfordert. Obschon Luna immer öfter Streicheleinheiten und Zuneigung einfordert, indem sie einem um die Beine streicht oder auch gerne ihren Kopf am Menschen reibt, hält sie diese nicht lange aus. Es scheint ihr schnell zu viel zu werden und das zeigt sie dann ganz unverhofft mit einem Pfotenhieb oder einem Zwicken/Beissen in die Hand.

 

 

Wir gehen aber stark davon aus, dass sich Luna in einem Zuhause ohne weitere Katzen deutlich entspannen wird und dann vielleicht auch Streicheleinheiten geniessen können. Luna sucht ein Zuhause als EINZELKATZE, an dem sie nach der Eingewöhnungszeit wieder ihren FREIGANG geniessen kann.Sie ist kastriert, gechipt, getestet, geimpft und wird mit dem Tierschutzbrief vermittelt. Kostenbeteiligung: 330.--  CHF.Wenn Sie sich in Luna verguckt haben, füllen Sie bitte das Formular für Interessenten auf unserer Webseite www.waisenkatzen.ch aus damit wir Sie und das neue Zuhause bei einem kurzen Besuch kennen lernen dürfen. Luna befindet sich auf einer Pflegestelle in Rothrist AG und darf dort, nach Absprache mit der Pflegemama, gerne besucht werden.

 

Download
Druckversion_Luna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.2 KB

LEILA UND MIA - HAUTALLERGIE

Die beiden im Jahr 2014 geborenen Schwestern sind Freigängerinnen, und sind Katzenklappe gewohnt. Da die zwei sich lieben werden sie nur zusammen vermittelt. Leila ist viel in oder in der Nähe der Wohnung, ist auf den Mensch bezogen, recht entspannt und anhänglich. Sie schmust und spielt gern. Mia ist umtriebiger und unruhiger als Leila; in der warmen Jahreszeit ist sie viel draussen und jagt auch gern. Sie braucht weniger Streicheleinheiten als Leila; sie spielt lieber. Mia ist aber auch regelmässig in der Wohnung und hat dort ihre Lieblingsplätze und Rituale. Am Morgen sind beide pünktlich zur Fütterung daheim.

 

Bei beiden Katzen liegt eine Pollenallergie und wahrscheinlich auch eine Futtermittelallergie vor. Darum werden beide mit Rohfleisch gefüttert und sind in homöopathischer Behandlung, die noch bis Sommer 2019 weitergeführt werden muss. Je nach Verlauf muss im Herbst 2019  geschaut werden, ob eine Desensibilisierung gegen die Pollen mittels Spritzen durchgeführt werden muss.  Abgesehen von den allergischen Symptomen sind beide Katzen gesund. Keine Kinder. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Kathrin Fastenrath, 5000 Aarau,

kathrinfast@web.de

Download
Druckversion_Leila_Mia.pdf
Adobe Acrobat Dokument 107.5 KB

NEPUMUK - SCHILDDRÜSENÜBERFUNKTION

Nepumuk ist ein 12-jähriger kastrierter Britisch Kurzhaar Kater (mit Papieren). Er lebt zurzeit als reine Wohnungskatze mit Zugang zu einem Balkon. Momentan verbringt er seine Zeit mit einer Katzendame (Sina), da er aber gerne viel Aufmerksamkeit von seinen Besitzern bekommt, wäre eine Vermittlung als Einzelkatze für ihn besser. Seinen Unmut über fehlende Aufmerksamkeit bringt er gerne durch lautstarkes Miauen und eine dominante Art seinem Gspändli gegenüber zum Ausdruck. Nepumuk ist ein eher scheuer und fauler Kater, der gerne ein verstecktes Plätzchen (Höhle, unterm Sofa) als Rückzugsort bevorzugt. Auf neue Menschen oder Veränderungen reagiert er mit Weglaufen, Verstecken und vereinzelt mit Fauchen. Wenn er Vertrauen gewonnen hat, ist er sehr verschmust, liebt es gebürstet zu werden und "Gespräche" mit seinen Besitzern zu führen. Er zeigt sich Frauen gegenüber deutlich offener.

 

Nepumuk leidet an Übergewicht, welches aber durch Futterdosierung kontrolliert werden kann. Ausserdem hat Nepumuk eine Schilddrüsenüberfunktion, weshalb er 2mal täglich eine Tablette von seinem neuen Besitzer bekommen sollte. .Durch sein Fell haart er viel, regelmässiges Bürsten ist unerlässlich. Ansonsten ist er gesund, regelmässig durch den Tierarzt kontrolliert und geimpft. Wenn man sich an seine etwas spezielle Art gewöhnt, kann er ein Goldschatz sein.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Rahel Meier

Gustrasse 235

8047 Zürich

079 426 92 03

meier.rah1@gmail.com

Download
Druckversion_Nepumuk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.9 KB

AIKO - FIV+ - RESERVIERT

Aiko ist ein zutraulicher, verschmuster Kater. Er stammt von einem Bauernhof. Leider wurde er FIV positiv getestet. Sein Gesundheitszustand ist sonst aber sehr gut. Aiko ist kastriert und ca. 4, 5 Jahre alt. Er ist sozial gegenüber anderen Katzen.

 

Für Aiko suchen wir ein schönes zuhause in reiner Wohnungshaltung idealerweise zu einer anderen FIV positiven Katze. Schön wäre wenn der hübsche Kater auf einem gesicherten Balkon/Terrasse die Sonne geniessen könnte. Zurzeit ist Aiko im Kanton Uri zuhause. Interessenten wenden sich bitten an:

 

Maria Meier

 

Mail: maria_meier@bluewin.ch

Download
Druckversion_Aiko.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.3 KB

NEGI - SENIOR

Negi kann beim Umzug nicht mit, da an diesem Ort kein Freigang möglich ist  – darum braucht der Kater nun ein schönes zuhause bei lieben Menschen. Der 12 jährige Kater ist überzeugter Freigänger. Negi ist freiheitsliebend und auch etwas eigenwillig. Eben eine richtige Katze! Leider leidet er an einer chronischen Rachenentzündung. Ihm wurden nun sämtliche Zähne gezogen. Momentan ist alles gut, der Gesundheitszustand stabil –jedoch muss das zukünftig immer aufmerksam beobachtet werden.

 

Negi mag seine Spaziergänge im Freien, liebt es aber auch bei seinem Menschen im Bett zu schlafen oder in Gesellschaft seiner Menschen zu sein. Sein zuhause mit Artgenossen zu teilen ist Negi nicht gewohnt. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Renza Berger

Ostermundigen

renza.berger@bluewin.ch

Tel. 076 701 94 40

Download
Druckversion_Negi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.3 KB

JIMMY UND EMILY - SENIOREN

Jimmy und Emily müssen ihr zuhause verlassen weil ihre Besitzerin an einer schweren Krankheit leidet und so nicht mehr in der Lage ist sich um die Katzen zu kümmern.

 

Jimmy, männlich kastriert, ist ca.14 Jahre alt. Der Kater ist sehr anhänglich, verschmust und hat gerne auch Kontakt zu anderen Katzen. Jimmy hat seit einer Operation ein Handicap(verkürzte Harnröhre). Er leidet an einer temporären Urininkontinenz. Das bedeutet, dass er Phasen haben kann wo er etwas „tröpfelt“. Ganz selten hatte er auch eine Kotinkontinenz (in der Regel feste Konsistenz). Er verträgt zudem auch kein Trockenfutter - das löst bei ihm Durchfall aus.

Emily, Katze kastriert ist ca. 10 Jahre alt. Auch sie ist eher anhänglich, trotzdem aber eher eine Einzelgängerin. Sie ist sehr neugierig. Ausser mit Jimmy hat sie's nicht so mit anderen Katzen, gegenüber fremden Menschen ist sie anfangs sehr skeptisch, taut aber mit der Zeit auf.

Beide sind sich Freigang gewohnt. Die beiden möchten zusammen vermittelt werden.

Sie brauchen Freigang an ruhiger Verkehrslage. Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

stef@nzibung.ch
8172 Niederglatt
Tel.: 076 337 01 26

Download
Druckversion_JimmyUNDEmily.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.9 KB

FRIMOUSSE - FOLGEN BECKENFRAKTUR

Kater Frimousse (geb. ca. Juni 2018) wurde zusammen mit seinen zwei Brüdern in einem Wald gefunden, damals waren die Kätzchen ca. 4 Wochen alt. Man vermutet, dass Frimousse einen  Unfall hatte. Die Tierärzte diagnostizierten eine zertrümmerte Hüfte, die sich bis zum Knochenmark zog. Das bedeutet, dass Frimousse momentan nicht die volle Kontrolle über seine Blase hat. Es braucht nun Zeit, damit sich die Nervenstränge wieder regenerieren können. Momentan bekommt Frimousse noch Medikamente die, die Regeneration unterstützen soll. Im Tierheim Strubeli erfreut sich Frimousse über Katzenfreunde, mit denen er sehr gerne spielt. Wir suchen daher für Frimousse ein Zuhause mit Artgenossen oder bei einer Person die viel Zuhause ist. Wenn Frimousse sich eingelebt hat und kastriert ist,(mit 6 Monaten) braucht er unbedingt Freigang.

 

Interessenten wenden sich bitte an :

Tierheim Strubeli

8604 Hegnau

 Tel.  +41 44 997 31 70 (MO-SA 11:00-12:00 und 14:00-17:00)

E-Mail: info@strubeli.ch

www.strubeli.ch

 

 

Download
Druckversion_Frimousse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.1 KB

JAMIE UND BRIANNA - SENIOREN

Jamie (m) und Brianna (w) sind seit der 8. Lebenswoche bei ihrer jetzigen Besitzerin. Leider ist die Frau schwer krank geworden, wird wohl auch nie wieder gesund werden, und es kann jederzeit ein Notfall eintreten, darum muss sie die Katzen schweren Herzens abgeben. Wir suchen für Jamie und Brianna ein liebes und verständnisvolles Zuhause.. Die zwei Katzen kämen mit vielen Artgenossen in einem Tierheim nicht zurecht.

 

Sie sind beide sehr ängstlich und brauchen eher viel Zeit bis sie einmal Vertrauen gefasst haben. Hat jemand ihr Vertrauen einmal gewonnen – sind sie zwei wunderbare Begleiter.
Jamie und Brianna sind gewohnt selbständig in den Freigang zu gehen. Andere Katzen und Hunde sowie Kinder mögen sie gar nicht. Idealerweise in einen  Haushalt bei einer ruhigen Einzelperson. Die Katzen werden nur zusammen vermittelt.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

B. Becker

044 422 00 76 (bitte auf Combox sprechen)

 

Mehr Infos finden Sie hier:

 

http://www.schnurrli.ch/de/Zuhause-gesucht/Jamie-Brianna

Download
Druckversion_JamieUNDBrianna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.6 KB

MAX - DIABETES

Max leidet an Diabetes und hat ein verkrüppeltes Bein. Zurzeit wird gerade abgeklärt ob er zusätzlich an einer Futtermittelunverträglichkeit und einer Schilddrüsenüberfunktion leidet.

 

Max ist ca. 9jährig – ein sehr anhänglicher und verschmuster Kater, ist sehr geschwätzig und möchte immer und überall dabei sein. Mit Artgenossen kommt er leider nicht zurecht, er attackiert sie. Zurzeit ist er in Pflege in der Kleintierpraxis Ruge in Bergdietikon. Diabetes muss mit Insulin behandelt werden und Max bekommt Katzenfutter auf Pferdebasis für den Ausschluss einer Futtermittelunverträglichkeit, deshalb hat er zurzeit immer wieder kehrender Durchfall. 

 

Max kommt ursprünglich aus einem Tierheim in den USA. Für Max suchen wir ein liebevolles zuhause mit Freigang an ruhiger Verkehrslage.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Jessica Waldesbühl, 079 813 49 81 

j.waldesbuehl@gmail.com

Oder 

Kleintierpraxis Ruge GmbH, Bergdietikon. 

 

Patricia Küng, 044 741 60 08

Download
Druckversion_Max_diabetes.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.4 KB

NILO - DIABETES

Unser Nilo hat seit zwei Jahren Diabetes. Er ist am 11.09.2007 geboren. Wir haben sein Insulinspiegel sehr gut in den Griff bekommen. Man muss alle 12 Stunden Insulin spritzen. Seit er diese Krankheit hat, hat er sich ein wenig verändert. Er ist ein Kater der allein sein möchte, darum geht es bei uns nicht mehr, da wir noch 2 andere Katzen haben.

 

Er mag auch keine Hunde, da er eher schreckhaft ist.

Nilo ist ein sehr eigener lieber Kater. Er kuschelt sehr gerne. Kommt auch gerne auf s Bett zum Schlafen aber auf den Arm nehmen mag er nicht so. Er ist ein sehr zufriedener und dankbarer Begleiter. Es liegt uns sehr viel daran, dass es Nilo weiterhin gut geht, darum suchen wir für ihn ein neues Plätzli wo es ruhig  ist und er der einzige Vierbeiner ist. Nilo ist Freigänger, war bisher jeweils nur kurz im Garten. Weiterhin werden wir natürlich für das Insulin aufkommen wenn das ok wäre.

 

Interessenten wenden sich bitte an:
Portmann Philippe

Schlossgasse 1

5505 Brunegg

 

076 327 97 06

Download
Druckversion_Nilo_Diabetes.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.4 KB

TIGI UND GISMO - SENIOREN

Wir suchen für unsere zwei Katzen ein neues Zuhause. Es sind beide Mädchen und kastriert. Es sind beide gesund, jedoch nicht regelmässig geimpft. Vor der Übergabe werden sie noch auf FELV und FIV getestet. Beide sind eher etwas zurückhaltend und scheu fremden gegen über. Haben sie aber einmal Vertrauen gefasst sind sie verschmust und anhänglich. Sie sind beide gerne im und ums Haus. Tigi ist 12 Jahre alt und Gismo 11jährig. Die beiden Freigänger werden nur zusammen abgegeben.

 

Für Tigi und Gismo suchen wir eine liebevolles zuhause mit Freigang an ruhige Verkehrslage. Die Katzen sind zurzeit in Rafz zuhause.

Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

tigergaby@gmx.ch

 

Download
Druckversion_TIGI-UND-GISMO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.4 KB

JACK UND SPARROW - FIV+

Jack und Sparrow sind am 26.9.2017 auf einem Bauernhof geboren. Die ca. halbjährigen Geschwister wurden beide leider FIV positiv getestet. Jack ist ein Kater, Sparrow ein Weibchen. Obschon die zwei einen harten Start ins Leben hatten, zeigen sie sehr viel Lebensfreude. Für die aufgeweckten Kätzchen suchen wir nun ein schönes zuhause.

 

FIV positive Katzen dürfen keinen Freigang mehr haben. Da sich die zwei aber Freigang gewöhnt waren und dieser sich positiv auf ihr Immunsystem auswirkt, suchen wir für die Beiden ein zuhause mit gesichertem Garten. Der Garten sollte aber gut gesichert sein so dass es zu keinem Kontakt mit anderen Katzen kommen kann. Jack ist anhänglich und sehr verschmust, die kleine Sparrow etwas scheuer.

 

Interessierte wenden sich bitte an:

Esther Huwyler - Elfenaustrasse 25- 6005 Luzern

Telefon 079 469 31 15

e-mail katzenhilfe-luzern@gmx.ch

 

 

Download
Druckversion_JackUNDSparrow_FIV+.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.6 KB

Wer wir sind

"Ein Herz für Handicap Katzen Schweiz" ist ein Projekt von Katzenverstehen.ch

Was wir leisten

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Kontakt

kontakt@handicapcats.ch

Sie finden uns auch auf Facebook und Twitter



Wir lieben, was wir tun


Katzenverstehen.ch - Verhaltensberatung für ein harmonisches miteinander von Katze und Mensch. Katzenverstehen.ch engagiert sich auch stark in Sachen Tierschutz.