HANDICAP KATZEN suchen einen lebensplatz

Auch FELV oder FIV positive katzen sowie KATZEN MIT BEHINDERUNG haben ein recht AUF ein SchÖnes leben.

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Eine Zusammenarbeit von Tierschützern, Tierärzten und Tierschutzorganisationen zugunsten von FELV und FIV positiven, sowie behinderten Katzen in der Schweiz.

AYLA - TAUB UND SEHBEHINDERT

Die liebe Ayla (10j.) sucht wegen Änderung der Lebenssituation ihrer Besitzerin und wegen Zeitmangels ein neues Zuhause als Alleinprinzessin. Sie war kurzzeitig vermittelt, es wollte aber so gar nicht mit der Zweitkatze klappen. Ayla ist kastriert, geimpft und gechippt. Sie leidet unter chronischem Katzenschnupfen und ist taub und sehbehindert. Letzteres “ignoriert” sie jedoch, sie spielt für ihr Leben gern und fängt Mäuschen und Bälle. Ayla ist eine ganz Sanfte, sie ist anhänglich, sensibel, verschmust und zutraulich. Und sie liebt Besuch. Bei ihr muss immer etwas los sein. Für Ayla suchen wir ein Zuhause mit gesichertem Freigang (Garten, Balkon, Terrasse), bei Katzenfreunden mit viel Zeit, bei denen fast immer jemand zuhause ist und die sich viel mit ihr beschäftigen möchten. Hund und Katz sollte es nicht im neuen Zuhause geben, Kinder kennt sie nicht, ab ca. 12-14j. dürfte es kein Problem sein. Sie ist derzeit in Basel zuhause. Interessenten wenden sich bitte an

 

Sonja Ball

079 33 45 62

kontakt@katze-sucht-mensch.ch

Download
Druckversion_Ayla.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.8 KB

MUSA UND MIKESCH – FELV +

Musa (w, 5Monate, sterilisiert) ist scheu aber lieb. Momentan kann sie noch nicht angefasst werden. Mit Geduld wird sie zutraulicher und sie hört auf ihren Namen.

 

Mikesch (m, 5Monate, kastriert) ist am Anfang ebenfalls zurückhaltend, ist dann aber anhänglich und schmust gern.

 

Beide sind sehr verspielt, haben viel Energie und sind super zusammen. Sie lieben Fellmäuse und Katzentunnels. Sie brauchen Beschäftigung und Ansprache.

 

FelV+ Katzen dürfen nicht in den Freigang und nicht mit gesunden Katzen in Kontakt kommen. Daher brauchen die beiden eine grosse Wohnung und gesicherten Balkon/Garten.

Die beiden möchten nicht mit Kindern zusammenleben.

 

Interessenten wenden sich bitte an

 

Handicapcats

Heidi Hüppi

078 817 83 44

 

heidi_hueppi@hotmail.com

Download
Druckversion_Musa und Mikesch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.7 KB

ROBI, OLI UND FILLE – CHRONISCHER DURCHFALL

Robi und Oli, beides Kater, kastriert, geboren am 3.3.2022

Fille, weiblich (wird noch kastriert) geboren am 23.2.2022

 

Die Drei verstehen sich sehr gut und könnten alle miteinander platziert werden.

Die Zwei Jungs hängen sehr aneinander, deshalb würden wir sie ungern trennen.

Fille könnte auch einzeln abgegeben werden.

 

Sie sind Bengal typisch sehr verspielt und extrem aktiv. Am besten wäre ein Platz mit eingezäuntem Garten oder Terrasse. Super wäre natürlich, wenn Sie Freigang hätten, dies ist bei Bengalen jedoch oft schwierig, da sie auch Nachbars Kaninchen nach Hause bringen würden.

 

Zudem werden Sie immer eine spezielle Ernährung brauchen und dementsprechend kostenintensiv sein.

 

Interessierte wenden sich bitte direkt an

 

Tierheim Nesslau

0900 951 951

 

(die ersten 5 Gesprächsminuten sind gratis. Jede weitere Minute kostet 1.20. Dieser Betrag kommt vollumfänglich dem Tierheim zugute)

Download
Druckversion_Robi, Oli und Fille.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.0 KB

MALIBU, ASTI UND VIVA – SENIOREN, MALIBU HAT NUR 1 NIERE

Für die beiden Kater Malibu (12 Jahre, weisse Nase) und Asti (9 Jahre) sowie Katzendame Viva (11 Jahre) suchen wir ein neues Zuhause.

Die drei älteren Katzen fühlen sich mit den kleinen Kindern immer unwohler. Daher möchten sie ein ruhigeres Zuhause, mit Menschen die auch die nötige Schmusezeit haben, finden.

 

Malibu und Asti sind liebe, zutrauliche und verschmuste Kater, die es lieben mit einem zu kuscheln. Viva ist einiges zurückhaltender. Geniesst jedoch nicht weniger die Streicheleinheiten.

 

Malibu hat seit Geburt nur eine Niere sowie eine Problematik im hinteren Rückenbereich. Diese verlangsamt seine Darmtätigkeit. So besteht eine erhöhte Gefahr für Verstopfungen. Mit einer kleinen Futteranpassung haben wir das aktuell jedoch gut im Griff. Die Nierenwerte sind in Ordnung, müssen jedoch kontrolliert und gegebenenfalls die Therapie angepasst werden.

Asti hat nach der Geburt des ersten Kindes angefangen sich den Bauch und die Hinterbeine zu lecken. Infolgedessen hat er dort sehr wenig Haare. Anderweitige gesundheitliche Probleme hat er nicht.

 

Bis jetzt wurden Sie als Wohnungskatzen mit einem gesicherten Balkon gehalten. Asti würde sich auch über eine Freilaufmöglichkeit freuen. Im neuen Zuhause sollte es keine Kleinkinder haben. Alle drei Katzen sind kastriert, gechipt und ca. im Zweijahresrhythmus geimpft.

Aktuell leben sie in Kloten.

 

Interessenten wenden sich bitte direkt an:

 

Franziska à Porta

078 709 38 22

 

franziska.aporta@gmail.com

Download
Druckversion_Malibu, Asti und Viva.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.0 KB

JERRY– DIABETIKER

 

Jerry ist 9jährig und lebte bisher als Wohnungskatze Er toleriert andere Katzen und kennt Hunde.

Er ist verschmust und menschbezogen.

 

Seine Insulintherapie ist momentan noch in der Einstellungsphase. Vor der Umplatzierung wird noch eine Zahnbehandlung vorgenommen. Er wird danach 2x täglich Insulin benötigen und muss regelmässig kontrolliert werden, bis die Einstellung optimal ist (danach ca alle 3 Monate).

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich gern direkt an:

 

Cabinet vétérinaire am Bahnhof

032 322 02 02

Download
Druckversion_Jerry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.0 KB

KRÜMELCHEN – DIABETIKERIN

Die 13-ährige Seniorin ist sehr sehr scheu aber auch sehr lieb. Leider muss Krümelchen abgegeben werden, da es ihre Besitzerin nicht mehr schafft sich um sie zu kümmern.

 

Krümelchen hat Diabetes, welcher gerade neu eingestellt wird. Ihr muss 2x täglich, im Abstand von 12 Stunden, Insulin gespritzt werden.  Auch schleckt sie sich stressbedingt am Bauch, wodurch sie kahle Stellen hat. Da sie bis jetzt immer nur alleine mit ihrer Besitzerin in der Wohnung gelebt hat, wissen wir nicht wie sie sich mit anderen Haustieren versteht.

 

Im Moment ist Krümelchen auf einer Pflegestelle in Wohlhusen (LU)

 

Interessenten wenden sich gerne direkt an

 

Tatjana Zilio

079 845 03 20

 

Download
Druckversion_Krümelchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.5 KB

FREDI, TOM UND CINDY – FIV + und SCHNUPFEN

Die 3 Jungkatzen (geb. Juli 2022) wurden leider FIV + getestet. Sie werden nur in Wohnungshaltung, zusammen oder zu einem andern FIV+ Kätzchen, vermittelt.

 

Fredi ist sehr aufgestellt und verschmust. Er geht offen auf alle Menschen zu und liegt gerne auf dem Schoss. Tom ist auch verschmust jedoch erst wenn er die Menschen etwas kennt. Cindy ist etwas unsicher. Bei Menschen, die sie kennt, kommt sie auch mal schmusen, jedoch nur wenn es ihr gerade passt. Wenn gutes Futter im Spiel ist, sind alle drei sofort zur Stelle. Alle drei sind ihrem Alter entsprechend verspielt und neugierig.

 

Aktuell haben sie noch keine Anzeichen, dass das FIV bereits ausgebrochen ist. Tom hat gerötetes Zahnfleisch. Wir denken aber, dass dies vom Zahnwechsel kommt.

Dazu haben die drei chronischen Katzenschnupfen. Diesen haben wir mittlerweile ziemlich gut im Griff. Es ist zeitweise besser und wieder schlechter. Es kann jederzeit, besonders in Stress-Situationen, wieder zu einem Ausbrauch kommen.

 

Interessenten melden sich bitte direkt beim

 

Tierheim Burg / Tierschutzverein Schwyz

Telefon: 041 810 34 44
Mo – Fr:  9.00 – 11.00 / 15.00 – 17.0 0

 

info@tierheim-burg.ch

 

https://www.tierschutz-schwyz.ch/

Download
Druckversion_Fredi, Tom und Cindy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 179.7 KB

KAIROS – SEHR TERRITORIAL

Kairos, geb. ca. 10.06.2015 ist ein kastrierter Kater aus dem Auslandtierschutz. Bisher hatte er immer Freigang.

Als er noch knapp ein Jahr alt war, wurde er angefahren, erfolgreich operiert und ist körperlich fit.

Er ist sehr territorial, lässt sich zwar von fremden Menschen streicheln, wenn er sich aber bedrängt fühlt, beisst er leider zu.
In der belebten Nachbarschaft kam es immer wieder zu Angriffen und er kann deswegen nicht mehr freilaufen. Darum sucht Kairos einen ruhigen, abgelegenen Platz mit Freigang bei erfahrenen Katzenhaltern ohne weitere Tiere und kleine Kinder.

Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

handicapcats.ch

Barbara Rutsch

 

079 896 79 09

Download
Druckversion_Kairos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.2 KB

CHAM BALAM – BRAUCHT SPEZIALFUTTER UND MEDIKAMENTE

Cham Balam ist ein 10jähriger Kater kastriert und gechipt.

Seine Vorbesitzer sind weggezogen und haben ihn zurückgelassen. Zum Glück gab es gute Nachbarn welche ihn draussen gefüttert haben. Dies war allerdings nur eine Notlösung.

 

Er sucht ein ruhiges Zuhause in ländlicher Gegend mit wenig Verkehr und Freigang. Katzen sollten keine vorhanden sein, da er früher immer gemobbt wurde. Mit Teenagern und einen ruhigen an Katzen gewohnten Hund könnte man es versuchen.

 

Wenn er Vertrauen gefasst hat, ist er anhänglich, verschmust, spielt, lässt sich bürsten und bedankt mich mit einem Schnurrkonzert.

 

Da er altersbedingt etwas angeschlagen ist, braucht er ein Nierenfutter und Medikamente.

Diese Medikamente werden aus einer Patenschaft bezahlt.

 

Hat Cham Balam Ihr Interesse geweckt? Dann melden sie sich direkt bei

 

Frau Traxler

079 567 06 37

 

traxler.elfi@gmail.com

Download
Druckversion_Cham Balam.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.3 KB

MILOU – BRAUCHT URINARY-FUTTER

Der 9-jährige Milou kam wegen Urinsteinen zu uns. Er wurde operiert und hat sich davon gut erholt. Jedoch wird er sein ganzes Leben lang Urinary-Futter brauchen.

 

Milou ist überzeugter Freigänger. Es passt ihm nicht, ausschliesslich in der Wohnung zu leben wie auf unserer Pflegestelle, das zeigt er, indem er sein grosses Geschäft regelmässig auf den Boden macht. Pipi ist kein Problem.

Er sucht einen Platz mit Freigang. Zudem möchte er Prinz sein: Milou ist ein grosser, sanfter Riese. Er liebt seine Menschen und zeigt ihnen das bei jeder Gelegenheit mit intensiven Schmuseeinheiten. Auch besteht er darauf bei seinen Menschen im Bett zu schlafen, um ihnen ganz nahe zu sein.

 

Interessenten melden sich bitte bei:

 

Handicapcats.ch

Iris Rothacher

iris.rothacher@handicapcats.ch

 

079 223 70 41

Download
Druckversion_Milou.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.5 KB

SOPHIE, NIKKIE, STROLCHI, MAX UND CALIMERO – FIV POSITIV

Die 5 Katzen stammen aus einem Messie-Haushalt. Damit nicht genug, sind sie alle FIV positiv.  

Somit dürfen sie nicht mit gesunden Katzen in Kontakt kommen und werden nur in Wohnungshaltung vermittelt. Idealerweise zu zweit oder zu dritt, oder zu einer, ebenfalls FIV+, Katze.

 

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Katzen Hotel Müsli

Nicole Rudin, 4123 Allschwil

Tel:     +41 61 481 90 27

 

Mobil: +41 76 588 90 59

Download
Druckversion_5 FIV's.pdf
Adobe Acrobat Dokument 210.0 KB

LUCKY - BEINAMPUTATION

Kater Lucky ist ca. 6jährig und sucht ein Zuhause mit Auslauf in verkehrsberuhigter grüner Umgebung.

 

Lucky hat durch einen Unfall ein Hinterbein verloren. Das stört diesen tollen grossen und äusserst lieben Moudi überhaupt nicht. Er kommt damit gut zurecht und ist vielleicht einfach nur ein wenig langsamer beim Rennen. Da er übergewichtig ist, sollte er bis auf weiteres eine Diät einhalten. Eine Gewichtsreduktion ist unbedingt nötig, damit die Gelenke entlastet werden.

 

In der Auffangstation hat er keine Probleme mit seinen Gspändli, ev. könnte er auch als Zweitkatze platziert werden. Es sollte aber unbedingt auch eine soziale Katze sein.

 

Selbstverständlich ist er entwurmt, vollständig geimpft, kastriert und gechippt.

 

Kontakt:

Katzenauffangstation Bönigen

Gisela Hertig

033 823 80 08

 

info@giselahertig.ch

Download
Druckversion_Lucky.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.2 KB

LUNA - BRAUCHT URINARY-FUTTER

Luna ist 6jährig und wünscht sich ein gemütliches ruhiges Zuhause ohne Kinder und andere Haustiere. Wenn möglich mit Auslauf in grüner verkehrsberuhigter Gegend.

 

Sie ist eine ganz tolle liebe Kätzin. Zwar zuerst eher etwas schüchtern, aber das legt sich bald. Sie würde gerne zu Personen einziehen, die auch viel Zeit für Luna haben und diese schöne Dame etwas verwöhnen können. Sie braucht blasenschonendes Urinaryfutter, welches sie aber gut akzeptiert.

 

Selbstverständlich ist sie entwurmt, vollständig geimpft, kastriert und gechippt.

 

Kontakt:
Katzenauffangstation Bönigen
Gisela Hertig
033 823 80 08

 

info@giselahertig.ch

Download
Druckversion_Luna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.5 KB

TIGI - CHRONISCHER SCHNUPFEN UND ROCKY – DIABETES

Tigi (2005) und ihr Sohn Rocky (2006) haben nun ihr Zuhause verloren da ihre Besitzer überfordert waren und sie bei der Tierärztin einschläfern lassen wollten. Leider wurde Rockys Diabetes nie richtig behandelt, es wurde nie regelmässig Insulin gespritzt und so war sein Zuckerwert bei Ankunft entgleist, er ist nun in tierärztlicher Behandlung und wird regelmässig gespritzt und die Werte haben sich nun recht gut eingependelt. Rocky lässt sich super das Insulin spritzen, deshalb müssen neue Besitzer keine grosse Erfahrung mit Diabetes-Katzen haben, sondern können dies auch schnell mit tierärztlicher Unterstützung erlernen.

 

Beide sind seit langem nicht mehr geimpft und dem Tierarzt vorgestellt worden. Sie werden altersbedingt und auch aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme zurzeit nicht geimpft.

 

Die beide waren bisher Freigänger, allerdings kam Rocky auch nicht regelmässig nach Hause und so war es noch zusätzlich schwierig mit dem Insulin spritzen.

Wir wünschen uns für die beiden nun noch ein Zuhause wo sie geliebt und gesundheitlich betreut werden, nicht dass sie den Lebensabend im Tierheim verbringen müssen. Ideal wär ein Zuhause mit gesichertem Freigang (eingezäunter Garten oder eine grosse gesicherte Terrasse).  

 

Beide sind sehr verschmust und geniessen jeden Kontakt zu den Menschen. Könnten auch gut zu ruhigen Artgenossen vermittelt werden.

 

Aufenthalt und Kontakt:

Tierheim Surber, Zürich
079 241 09 70 (Mo-Sa 9-18 Uhr)

 

tierheim@tierheim-surber.ch

Download
Druckversion_Tigi und Rocky.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.1 KB

SUMA – FIV+

Suma ist 13 Jahre alt und vor 11 Jahren spurlos verschwunden. Wie durch ein Wunder hat sie den Weg zu ihrem Besitzer zurückgefunden. Leider wurde sie aber positiv auf FIV getestet und darf so nicht mit den 2 anderen Katzen zusammenleben. Aktuell lebt sie abgetrennt in einer «eigenen Wohnung». Mehr und mehr stellt sich nun aber heraus, dass sie so langfristig nicht leben will. Sie hat einen enormen Drang nach draussen zu gelangen und ist hier bedauerlicherweise auch nicht stubenrein.

 

Schweren Herzens sucht der Besitzer nun ein neues Zuhause mit eingezäuntem Garten für sie.

Entweder als Einzelkatze oder zu einem ebenfalls FIV+ Gspändli.

Aktuell ist sie stabil, frisst gut und wirkt fit; einzig beim Treppenlaufen wirkt sie etwas «schwammig»

 

Wer der lieben und verschmusten Suma ein neues Zuhause bieten möchte, wendet sich bitte an:

 

 

Jonas Schärli

jonas.schaerli@green-leaf.ch

 

076 308 34 44

Download
Druckversion_Suma.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.1 KB

SIRI, JOAQUINA & LIA – SENOIREN

Siri, der weisse Kater (20), und die beiden Katzendamen Joaquina (schwarz, 16) und Lia (Siam, 11) suchen aufgrund einer Katzenhaar-Allergie ein neues Zuhause. Lieder wurde auch mit vielen Therapien die Allergie nicht besser und darum muss die Familie sich schweren Herzens von den Katzen trennen.

 

Momentan wohnen die 3 in Zürich in einer Wohnung mit Sitzplatz. Es sind alle Freigänger, wobei sich die zwei Älteren mehrheitlich nur auf dem Sitzplatz aufhalten. Lia geht gerne raus, aber auch nicht so lang und viel wie früher. Mehrheitlich hält sie sich in der Nähe von zu Hause auf.

 

Sie sind menschenbezogene und liebe Katzen. Einzig Joaquina kann schon mal die Krallen ausfahren, wenn es ihr nicht passt oder sie gestreichelt werden möchte.

 

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Tanja Pereira

 

pereira@arch.ethz.ch

Download
Druckversion_Siri, Joaquina und Lia.pdf
Adobe Acrobat Dokument 159.8 KB

PRINZ – NIERENPROBLEME UND BLUTHOCHDRUCK | PATENPLATZ GESUCHT

Prinz ist ein stattlicher, hübscher 5-jähriger Kater. Er ist weiss-schwarz und hat einen schwarzen Schwanz. Er wartet schon sehr lange auf seinen Endplatz und möchte endlich wieder seinen vermissten Freigang geniessen. Prinz ist extrem verspielt und neugierig, liebt es gebürstet zu werden und schmüselet sehr gerne. Er ist keine Schosskatze, steht aber gerne im Mittelpunkt. Er mag es ruhig, ohne Hektik und möchte als Einzelkatze sein Reich regieren.

 

Da Prinz Bluthochdruck hat und dieser sich auf seine Nieren auswirkt, braucht er sein Leben lang ein Medikament. Dieses nimmt er problemlos mit seinem Spezialfutter ein. Die Kosten für das Medikament sind hoch und Prinz muss alle 6-9 Monate zur Kontrolle. Das scheint für eine Adoption bisher ein Knackpunkt gewesen zu sein.

 

Deshalb machen wir Prinz zu einem Patenbüsi und suchen für ihn einen Patenplatz. Das bedeutet wir suchen ein Zuhause als Einzelplatz bei katzenerfahrenen Menschen, die Prinz genügend Aufmerksamkeit schenken. Die Tierarztkosten werden jedoch von unseren treuen Paten getragen, die unseren Verein finanziell unterstützen. Nach der Eingewöhnung braucht Prinz wieder Freigang in grüner, verkehrsarmer Umgebung.

 

Fühlen Sie sich angesprochen und möchten diesem Herzbuben trotz seiner Probleme einen liebevollen Platz bieten? Dann melden Sie sich und lernen ihn auf seiner jetzigen Pflegestelle kennen.

 

 

Er ist Leukose negativ getestet, geimpft, kastriert und gechipt.

 

Interessenten wenden sich an:

 

Verein Katzenhilfe Bern
Mail_ info@katzenhilfe-bern.ch
Mobile: 079 692 03 77

Download
Druckversion_Prinz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.7 KB

MIU– AMPUTIERTER SCHWANZ

Miu ist am 26.05.2010 geboren. Sie ist anfangs zurückhaltend und scheu, taut schnell auf und ist dann sehr verschmust.

Im Sommer 2022 hatte sie einen Unfall und ihr Schwanz musste amputiert werden. Zudem schielt die hübsche Katzendame. Beides beeinträchtigt sie körperlich nicht.

 

Seit dem Unfall wird sie aber von den Katern im Haus je länger je mehr gemobbt und traut sich kaum noch ins Haus. Auch die Kinder werden ihr zu viel.

 

Daher suchen wir für sie ein neues Zuhause ohne andere Katzen und Kinder wo sie als Einzelprinzessin herrschen und in einem ruhigen Quartier auch Freilauf geniessen darf.

 

Miu’s Zähne müssten bald angeschaut werden (sagt der Tierarzt) war sie nie krank.

Geimpft wurde sie schon länger nicht mehr, entwurmt wurde sie regelmässig.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

 

Anja Hohengasser
8595 Altnau
079 785 10 61

Download
Druckversion_Miu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.7 KB

SIA - FUNDKATZE - KEIN HANDICAP (AUSNAHME)

Sia hat kein Handicap, wurde jedoch mit Giardien, Milben und Würmern gefunden und kam so zu Handicapcats.

Sia ist eine aufgeweckte junge Katzendame. Wahrscheinlich wurde sie im letzten Jahr geboren. Sie ist sehr gwundrig, verspielt und eine talentierte Jägerin. Obwohl Sia eher zierlich ist, gibt sie klar den Ton an - besonders, wenn ihr was nicht passt. Wenn sie genug vom Herumtoben hat, sucht sie gerne den Kontakt zu den Menschen und holt sich ihre Schmuseeinheiten. 

 

Sia sollte unbedingt wieder nach draussen können, deshalb suchen wir für sie ein Zuhause mit Freigang im Grünen mit einer Zweitkatze zum Spielen.

Sie wird gegen eine Schutzgebühr von CHF 350.00 kastriert, geimpft und gechipt abgegeben.

 

Zurzeit ist Sia im Kanton Aargau auf der Pflegestelle.

 

Vera Portmann

+41 79 859 11 44 (nur abends erreichbar)

vera.portmann@hotmail.com

GINY – DIABETIKERIN

Die 11-jährige Giny ist Diabetikerin. Sie muss 2x täglich (Abstand ca. 12h) mit einer Einheit Insulin beim Essen gespritzt werden. Die Handhabung gestaltet sich problemlos: Sie fängt an zu essen und erhält dann die Injektion, sie reagiert dabei nicht, frisst weiter, als wäre nichts.

 

Seit der Diagnose muss Giny im Haus leben. Aufgrund der Hunde (von welchen sie panische Angst hat) zieht sie sich in den oberen Stock zurück und ist oft alleine. Das ist für die jetzige Besitzerin schwer zu ertragen. Die nötige Zuwendung kann sie nicht mehr gewährleisten und drum sucht sie schweren Herzens ein neues Plätzchen, wo viel Zeit & Liebe vorhanden ist. 

 

Sie könnte als Freigängerin gehalten werden, sofern garantiert ist, dass sie nicht fremdgefüttert wird. Sie entfernt sich nie weit von zu Hause und liebt die Nähe zum Menschen.

Sie ist eine verschmuste, zufriedene, friedliche, mit Artgenossen passive Katze, welche sich an einem neuen Ort nicht versteckt, sondern gleich auf Erkundungstour geht. 

 

Interessenten wenden sich bitte direkt an:

 

Alexandra Roelli

077 202 57 60

 

alex_r@hotmail.ch

Download
Druckversion_Giny.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.3 KB

MINUSCH – CHRONISCHER SCHNUPFEN

Minusch ist eine Findelkatze und ca.6 Jahre alt. Seit er aufgefunden wurde, leidet er an chronischem Schnupfen. Trotz Medikamenten geht es ihm immer noch nicht so gut.

Ihm fehlen auch Zähne, warum ist unklar.

Bisher ist er eine Wohnungskatze, wäre auch möglich, dass er nach draussen könnte.

Minusch kann man gut zu anderen Artgenossen platzieren, da er sich gewöhnt ist mit anderen Katzen. Er ist verschmust und liebt es gestreichelt zu werden, möchte aber auch manchmal alleine für sich sein.

 

Zurzeit wohnt Minusch in 3552 Bärau.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Monika Schärli

monikaschrl@gmail.com

 

075 426 14 15

Download
Druckversion_Minusch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB

LUNA - UNSAUBERKEIT

Luna ist 1 ½ Jahre alt und ist von klein an unsauber. Den Grund hierfür konnte man aber bisher nicht rausfinden. Wäre möglich das Luna lieber nach Draussen möchte.

Luna kann man gut zu anderen Artgenossen platzieren da sie es sich gewohnt ist mit anderen Katzen.

Luna ist eine ganz liebe Katze und liebt es gestreichelt zu werden. Von sich aus kommt sie aber eher selten zu den Menschen.

 

Zurzeit wohnt Luna in 3552 Bärau.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

 

Monika Schärli

monikaschrl@gmail.com

 

075 426 14 15

Download
Druckversion_Luna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 127.9 KB

CHILLY JOHNNY - TENDENZ BLASENSTEINE

Chilly Johnny ist ein wunderschöner, verschmuster Kater mit einer unglaublich langen Story. Sein Rucksack den er trägt ist gefüllt mit gesundheitlichen Problemen:

 

Schon als junger Kater wurde ihm der Penis amputiert, damit die Blasensteine besser aus seiner Blase gelangen. Als wir Chilly Johnny übernommen haben waren bereits wieder grosse Steine in der Blase. Eine OP musste durchgeführt werden. Dank unseren großartigen Spendern hat Chilly Johnny diese Chance bekommen. Der Kater braucht zukünftig Spezialfutter, damit die Steine nicht mehr wachsen.

 

Trotz seiner traurigen Geschichte ist er ausgesprochen aufgestellt und verschmust und wünscht sich als Einzelprinz sein eigenes Zuhause. Er liebt uns Menschen und zeigt das teilweise mit Liebesbissen.

 

Chilly Johnny ist ein überzeugter Freigänger. In seinem alten zuhause war er ständig auf Tour. Das ist wohl auch der Grund warum er auf unserer Pflegestelle manchmal unsauber ist. Er möchte dringend ins Freie was er bei uns nicht kann. Und dies mit Protestpinkeln kommentiert. Mit anderen Katzen kommt er gar nicht zurecht. Er ist zu dominant. Wir suchen für ihn einen Einzelplatz mit Freigang an ruhiger Lage. Wer gibt Chilly Johnny eine Chance? Der Kater ist zurzeit im Kanton Zürich zuhause.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Handicapats.ch

Delia Hausin 076 567 27 45 

email: Delia@erbrich.ch

LOLA - CALICIVIRUS

Lola ist ca. 4-jährig und wurde in Spanien von der Strasse gerettet.

Die Kätzin ist die ideale Mitbewohnerin: ruhig zu Hause, sehr verspielt, liebt den menschlichen Kontakt und ist sehr freundlich.

 

Lola trägt das Calicivirus. Sie hatte eine andauernde Infektion an Hals und Mund die so schlimm wurde, dass man ihr alle Zähne entfernen musste. Sie ist jetzt zahnlos, aber die Infektion ist weg und sie braucht keine Antibiotika mehr.

Zudem ist der Tränenkanal verstopft, so dass ihre Augen 2x täglich gereinigt werden müssen. Dies lässt Lola aber problemlos machen.

 

Lola geht es aktuell gesundheitlich gut, man muss sich aber bewusst sein, dass sie jederzeit einen Rückfall bekommen kann.

 

Wer Lola ein neues Zuhause geben möchte wendet sich bitte direkt an:

 

Ivan Heredero

ivan_heredero@hotmail.com

077 949 17 01

 

(Er spricht Englisch, Spanisch und ein bisschen Französisch)

Download
Druckversion_Lola.pdf
Adobe Acrobat Dokument 117.4 KB

CHICA - SCHEU

Katze Chica ist ein Findelkatze aus dem Kanton Solothurn. Sie ist trächtig im Schrebergarten Solothurn aufgetaucht. Wir konnten sie einfangen und auf eine Pflegestelle der Katzenfreunde Schweiz bringen wo sie ihre Kitten ganz liebevoll aufgezogen hat.

 

In dieser Zeit ist Chica immer zutraulicher geworden. Sie lässt sich bereits streicheln, ist aber noch unsicher im Umgang mit Menschen.  Chica ist noch sehr jung. (ca. 1-2jährig). In einem ruhigen Haushalt bei geduldigen, ruhigen Menschen wird sie bestimmt zu einem großartigen Begleiter. Wer schenkt Chica die nötige Ruhe, viel Liebe und Zeit? Für Chica suchen wir unbedingt ein zuhause mit Freigang an ruhiger Verkehrslage.

 

 

Chica ist momentan im Kanton Zürich zuhause. Sie ist kastriert, FELV- und FIV negativ getestet, geimpft und gechipt. Sie wird gegen Schutzvertag mit Schutzgebühr abgegeben. Interessenten wenden sich bitte an:

 

Verein Katzenfreunde Schweiz

info@katzenfreunde-schweiz.ch

https://katzenfreunde-schweiz.ch/adoptionsformular/

ZÜSI UND JAGO - DIABETIKER UND LEBERLEIDEN

Züsi (w) und Jago (m) geb. 2010 suchen ein Gnadenplätzli, wo man viel Zeit für sie hat! Leider kann sich ihr Fraueli altershalber nicht mehr um sie kümmern! Züsi ist blind und leidet an Diabetes, das man mit Spritzen und Spezialfutter im Griff hat, Jago hat leicht ein Leberleiden, das man mit Spezialfutter in Schach hält. Sie sind ausserordentlich liebe, verschmuste, genügsame Büsis! Sie haben immer in Haus mit gesichertem Balkon gelebt und würden sich draussen nicht mehr zurecht finden! Sie leben über 10 Jahre zusammen und mögen sich sehr, darum sollten sie zusammen bleiben können. Züsi und Jago werden nur in reine Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon abgegeben.  

Zurzeit sind die zwei im Kanton Zürich zuhause.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Tiervermittlung Muhmenthaler

Mobil: 078 66 66 150

mmuhmenthaler@gmx.net

FLO UND HARLEY - BLASENLÄHMUNG

Das sind Harley (w) und Flo (m, JG 2020) – beide sind sehr jung und leiden unfallbedingt an einer Blasenlähmung. Sie kennen das Prozedere der manuellen Entleerung und machen das ruhig und voller Vertrauen mit. Beide Katzen verlieren KEINEN Urin. Nur den Kot können sie nicht kontrolliert abgeben. Dieser ist aber so kompakt und in guter Form, dass dieser kaum Spuren hinterlässt. Beide Katzen brauchen mindestens zweimal täglich eine manuelle Blasenentleerung. Harley und Flo mögen sich sehr gut und sind Wohnungskatzen. Beide sind vollständig geimpft, kastriert und gechipt. Flo und Harley kommen mit anderen Katzen und auch Hunden zurecht.

 

Interessenten wenden sich bitte an

Judith Amrein 079 934 12 12 oder amrein.judith@bluemail.ch

 

Download
Druckversion_FLO UND HARLEY.pdf
Adobe Acrobat Dokument 212.2 KB

HEIN - TAUB

 

Hein wurde ungefähr im Jahr 2013 geboren, man weiss es nicht genau. Hein ist leider aufgrund eines Gendefektes (weisse Katzen) taub. Er kommt damit aber sehr gut zurecht. Er ist leidenschaftlicher Freigänger und braucht daher ein zuhause an ruhiger Verkehrslage.  Hein verträgt sich nicht mit anderen Katzen/Kater. Er lebte in zwei Haushalten mit Katzen und musste separiert werden. Er kann aus dem Nichts auf eine Katze losgehen.  

 

Zudem neigt er dazu in fremde Häuser zu gehen und dort greift er ebenfalls Katzen an. Dabei pinkelt er auch ins Nachbarhaus. Hein verträgt sich aber gut mit Hunden (im jetzigen zuhause leben 8 Hunde und er holt sich seinen Platz auf dem Sofa). Er benötigt zwingend auch den menschlichen Kontakt und ist sehr verschmust. Wird er auf längere Zeit eingesperrt und kann nicht raus, tickt er aus und zerstört alles und pinkelt überall hin. Hein war im November 2021 zum Check beim Tierarzt und wird geimpft und mit Chip abgegeben.  

Wir suchen für Hein ein zuhause in einem freistehenden Haus ohne Nachbarn bis sicher 300m, keine Katzen, Freigang und aber auch menschlichen Kontakt zu seinen Besitzern. 

 

Interessenten wenden sich bitte an: 

Handicapcats.ch 

kontakt@handicapcats.ch 

079 896 79 09 

Download
Druckversion_Hein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 241.5 KB

BIBICHE UND BONBON - SCHEU

Bibiche und Bonbon sind 2 gutgenährte sehr liebenswerte und schüchterne Kater, für die wir ein ruhiges Zuhause bei lieben und einfühlsamen Menschen suchen, die bereit sind, Zeit und Geduld für sie aufzubringen und ihnen zu zeigen, dass sie in ihrem Tempo Fortschritte machen dürfen.

 

Bonbon ist schon etwas zutraulich und lässt sich gerne knuddeln, bei Bibiche braucht es wohl noch etwas mehr Zeit, bis er die Nähe der Menschen sucht. Diese beiden Fellpfoten verdienen ein schönes Zuhause, denn sie lebten nach dem Verlust ihres Menschen während eines halben Jahres allein und müssen sich zuerst wieder an Bezugspersonen gewöhnen.

 

Wir wünschen uns für die zwei Knutschkugelchen ein ruhiges und liebevolles Daheim mit Katzenerfahrung. Von Vorteil wäre ein kinderloses Zuhause (oder Kinder ab 15 Jahren), wo die Menschen viel zu Hause sind, damit sie weiter Zutrauen gewinnen können. Hunde sind die beiden Kater bisher nicht gewohnt. Eine sehr ländliche Umgebung wäre ideal.

 

Gerne darfst du unsere zwei Buben bei unserer Pflegestelle in Konolfingen (BE) besuchen, um sie kennenzulernen. Bist du bereit, den Katzen die Zeit zu geben, die sie brauchen, um aufzutauen? Dann fülle unverbindlich das Adoptionsformular aus, wir melden uns dann bei dir.

 

Anihelp Tierhilfe
www.anihelp.ch

Download
Druckversion_Bibiche und Bonbon.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.8 KB

Wer wir sind

"Ein Herz für Handicap Katzen Schweiz" ist ein Projekt von Katzenverstehen.ch

Was wir leisten

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Kontakt

kontakt@handicapcats.ch

Sie finden uns auch auf Facebook und Twitter



Wir lieben, was wir tun


Katzenverstehen.ch - Verhaltensberatung für ein harmonisches miteinander von Katze und Mensch. Katzenverstehen.ch engagiert sich auch stark in Sachen Tierschutz.