HANDICAP KATZEN suchen einen lebensplatz

Auch FELV oder FIV positive katzen sowie KATZEN MIT BEHINDERUNG haben ein recht AUF ein SchÖnes leben.

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Eine Zusammenarbeit von Tierschützern, Tierärzten und Tierschutzorganisationen zugunsten von FELV und FIV positiven, sowie behinderten Katzen in der Schweiz.

EUGEN UND NIMO - PIRAT UND SENIOR

Eugen und Nimo haben sich auf der Pflegestelle kennen- und lieben gelernt!
Der ca. 1.5-jährige Eugen wurde auf einem Bauernhof mit einem verletzten Auge eingefangen, welches ihm entfernt werden musste. Sein einäugiges Dasein beeinträchtigt ihn aber überhaupt nicht. Er ist zwar noch sehr sehr scheu, macht aber Fortschritte. Er ist neugierig und verspielt und macht brav ins Kistchen.


Nimo ist ein ca. 11.5-jähriger stattlicher Kater, eine Seele von Büsi, verschmust, sehr lieb und stubenrein. Am alten Ort war er wegen Kindern gestresst und hat sich dort den Bauch haarlos und wund geleckt. Auf der Pflegestelle zeigt er dieses Verhalten nicht mehr und ist einfach ein sehr entspanntes Büsi.


Nimo und Eugen liegen oft eng aneinander gekuschelt. Der ältere Nimo gibt dem jüngere Eugen Schutz und Sicherheit. In der Nacht geniessen sie es im Bett ihres Menschen zu schlafen. Die zwei Kater sind mittlerweile gesund. Die beiden möchten gemeinsam einen neuen Lebensplatz finden bei katzenerfahrenen, ruhigen, geduldigen Menschen, die viel Zeit für sie haben und sich gut in die Katzenseelen einfühlen können. Kinder sollte es keine haben. Nach einer genug langen Eingewöhnungszeit freuen sich beide auf Freigang in ländlicher, verkehrsarmer Umgebung.
Wer möchte die beiden Süssen kennen- und lieben lernen und ihnen ein liebevolles neues Zuhause schenken? Interessenten wenden sich bitte an:


Handicapcats.ch, Nicole Zumstein

 

n.zumstein@bluewin.ch oder 079 471 80 79

Download
Druckversion_Eugen&Nimo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.0 KB

ULILLA - SCHEU

Ulillas (w, ca.2017) Halterin ist leider verstorben und wohin mit einer Katze, die man nicht anfassen kann?

Wir haben keinerlei Angaben über die wunderschöne Katzendame bekommen ausser, dass sie nicht handelbar sei und dass sie im Haus durch das Katzentörli rein und raus ging.

 

Ulilla ist seit gut zwei Wochen auf einer Pflegestelle, Nähe Bülach und ist nach wie vor sehr scheu und ängstlich. Sie lässt sich nicht anfassen, versteckt sich tagsüber und traut sich nur in der Nacht aus ihrem Versteck. Anfangs dachten wir Ulilla sei wild, aber mittlerweile wissen wir, dass sie Menschen gegenüber einfach misstrauisch und sehr unsicher ist.

Ob sie sich je anfassen lässt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen! Es kann durchaus sein, dass sich Ulilla nie wirklich an Menschen gewöhnt. Dennoch möchten wir für Ulilla ein Zuhause finden!

 

Bei Menschen mit langjähriger Katzenerfahrung, die sie lieben, umsorgen, ihr ein warmes Plätzchen bieten und keine Erwartungen an sie stellen.
Ein ruhiger Haushalt, ohne Kleinkinder und Hunde, an verkehrsarmer Lage (50/80-er Strecke, Bahnlinie müssen mind. 200 m entfernt sein) wär ideal. Nach einer längeren Eingewöhnungszeit möchte Ulilla wieder ihren Freigang durch ein Katzentörli geniessen.

 

Ulilla wurde kastriert, geimpft, mehrmals gegen innere und äussere Parasiten behandelt, FeLV und FIV negativ getestet und gechipt. Sie wird nach einer positiven Vorkontrolle, mit einem Schutzvertrag und einer Schutzgebühr vermittelt.

 

Wenn Du Interesse an Ulilla hast, schicke bitte eine E-Mail an jasmin.affolter@gmail.com

Download
Druckversion_Ulilla.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.3 KB

NAVARRO - SENIOR

Navarro ist im Mai 2003 zur Welt gekommen. Der kastrierte Senior hört leider nicht mehr so gut. Hinten im Hüftbereich scheint er eine leichte Arthrose zu haben. Navarro ist eine sehr angenehme und zufriedene Katze. Er liebt Streicheleinheiten. Wenn er dann seine Ruhe haben möchte zieht er sich zurück auf sein Plätzli. Er hat einen starken Charakter, er weiss was er möchte und was nicht.  

 

Am Tag schläft er immer sehr viel, erst in der Nacht wird er ein wenig unruhig und möchte immer wieder nach draussen. Wenn Navarro draussen ist, kann er das Revier problemlos mit anderen Katzen teilen. Er zeigt einfach gerne, dass er auch noch mit seinen stolzen 18 Jahren der Chef sein kann. Er lebte bisher als Einzelkatze.

 

Die Besitzer von Navarro mussten aus finanziellen Gründen umziehen. In der jetzigen Wohnung ist ein selbständiger Freigang durch Katzenklappe nicht mehr möglich. Die Besitzer müssen nachts nun ständig aufstehen um die Katze rein oder raus zulassen. Auf Dauer nicht ideal.

 

Für Navarro suchen wir darum ein zuhause wo er jederzeit selbständig in den Freigang kann. An ruhiger Verkehrslage. Navarro wird vor der Abgabe noch vom Tierarzt durchgecheckt. Der Kater lebt zurzeit im Kanton Zürich. Interessenten wenden sich an:

 

Handicapcats.ch
Barbara Rutsch

079 896 79 09

kontakt@handicapcats.ch

Download
Druckversion_Navarro.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.3 KB

NALA - SPONDYLOSE

Nala ist am 01.08.2005 geboren, weiblich kastriert. Die Seniorin leidet unter starker, schmerzender Spondylose. Eine Spondylose ist eine degenerative Veränderung der Wirbelsäule. Dabei entstehen knöcherne Auswüchse über den Bandscheiben. Je mehr Wirbel durch die Spondylose betroffen sind, desto steifer ist die Katze und es kann zur Inkontinenz führen. Bei Nala ist es so, dass sie zu 90% stubenrein ist und ins Klo geht, sofern diese flach und mit weichem Sand gefüllt sind. Es darf kein grobkörniger Sand sein. Ab und zu jedoch pinkelt sie dann aber eben dort wo sie liegt und es weich ist, das kann auch mal das Bett sein. Bei der aktuellen Pflegestelle ist dies 1x in 3 Wochen der Fall gewesen. Sie haben aber das Bett abgedeckt, was sie auch ihren zukünftigen Menschen empfehlen. Gegen die schmerzhafte Spondylose bekommt sie 1x täglich 1 Schmerztablette, welche sie meistens mit einem Würstchen frisst.

 

Nala ist eine typische Seniorin: Sie mag Streicheleinheiten und ist eine richtige Schmuserin, kann sich aber auch mal an kuschelige Orte zurück ziehen und friedlich schlafen. Wenn es aber ums Fressen geht, steht sie pünktlich an vorderster Front. Für Nala wünschen wir noch ein liebevolles und geduldiges Freigänger-Plätzli oder in Wohnungshaltung mit grossem gesichertem Balkon. Nala ist eine absolute Einzelkatze und akzeptiert höchstens Hunde, Katzen kommen für sie nicht in Frage.

 

Interessenten wenden sich an:

Handicapcats.ch, Natascha Wenger

 

079 835 70 49 oder natiweng@hotmail.com

Download
Druckversion_Nala_Spondylose.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.9 KB

MOGLI - KOPFSCHIEFHALTUNG

Mogli ist ein sensibler, kleiner Kater. Geboren am 01. Juni 2015. Er hat eine Kopfschiefhaltung, welche tierärztlich abgeklärt wurde und solange er normal läuft keine weiteren Abklärungen notwendig sind. Zusätzlich hat er Probleme mit der Darmtätigkeit und braucht täglich morgens und abends Medikamente. Diese nimmt er aber sehr gut ein. Er ist ein lieber verschmuster Kater und spielt sehr gerne. Er braucht verständnisvolle liebe Menschen, welche ihn so nehmen wie er ist. Er wünscht sich ein Zuhause als Einzelkatze mit Freigang im Grünen. Mogli wird gegen eine Schutzgebühr von 280.00 vermittelt. Interessenten füllen gerne das entsprechende Formular auf der Website des Vereins Katzenhaus Freunde Schweiz aus:

 


Katzenhaus-Freunde

Download
Druckversion_MOGLI_KHF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 256.9 KB

HAISLEY UND HARRISON - AUTOIMMUNERKRANKUNG

Haisley (wk) und Harrison (mk) kamen als ganz junge Büsis und halbtot bei uns an. Vermutlich sind sie im Juni 2020 geboren. Leider stellte sich heraus, dass die Beiden unter einer akuten Infektionskrankheit leiden, die fast immer tödlich verläuft. Die Glücklichen schlugen aber gut auf die erste Behandlung an und wuchsen zu stattlichen Büsis heran. Sie sind beide sehr verschmust, total verspielt und einfach tolle junge Katzen.

 

Leider hatten beide nun aber wieder einen Rückfall und müssen erneut behandelt werden. Die Zukunft der Beiden ist sehr ungewiss, da die Krankheit als Autoimmunerkrankung einzustufen ist und immer wieder ausbrechen könnte. Die Kosten für die Behandlungen und regelmässigen Blutbefunde sind immens…. Sie brauchen darum unbedingt einen liebevollen Lebensplatz, wo sie möglichst keinen Stress haben. Also keine Kleinkinder, keine anderen Tiere, dafür ein ruhiger Haushalt bei katzenverständigen und lieben Menschen. Haisley und Harrison brauchen unbedingt die Möglichkeit für Freigang an ruhiger Verkehrslage. Besuche der Beiden sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Interessenten wenden sich an:

 

Tierheim Tierpension Strubeli
Büelstrasse 12, CH-8604 Hegnau / Volketswil ZH
Tel.: 044 997 31 70

 

Öffnungszeiten
Montag - Samstag: 11.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Telefon ist bedient :
 11.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Download
Druckversion_Haisley^0Harrison.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.2 KB

NINA UND NOAH - CHRONISCHER SCHNUPFEN

Nina und Noah sind Geschwister, geboren  ca. 15.10.20. Im Alter von 4 Wochen wurden sie von der Tierschutzorganisation NetAP aufgenommen. Die Katzen waren aufgrund eines schweren Katzenschnupfens in sehr schlechtem Zustand. Nicht zuletzt dank der Unterstützung einer Tierhomöopathin haben sie überlebt. Heute sind sie ganz tolle verschmuste, verspielte Katzen.

 

Noah hat aufgrund der Vireninfektion eine kleine Beeinträchtigung am Auge zurückbehalten(stört ihn aber nicht). Nina hat noch heute ein tränendes Auge. Die zwei Katzen dürfen zukünftig keinesfalls geimpft werden. Katzen mit chronischem Schnupfen tendieren leider ein Leben lang zu Zahnfleischentzündungen oder andere Infektionen. Daher müssen sie mit einer guten Ernährung und mit Homöopathie unterstützt werden. Zurzeit sind die Beiden aber gesund.

Sie dürfen nicht geimpft werden und sind leider sicher immer anfällig für Entzündungen.( Zahnfleisch ect.).Zur Zeit sind sie aber gesund.

 

Für Nina und Noah suchen wir Menschen mit grosser Erfahrung mit solchen Katzen. Die Ernährung sollte idealerweise mit Barfen erfolgen , damit Entzündungsprozesse möglichst verhindert werden. Auch sollten sie nur Homöopathisch behandelt werden. ( ausser in absoluten Notfällen).

 

Für Nina und Noah suchen wir ein zuhause in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon
Sie sind natürlich FELV und FIV negativ getestet, entwurmt und gechipt. Wo sind die Menschen für diese tollen Büsi ?

 

Interessenten wenden sich an:

 

Yvonne Turban Aarburg 
076 320 24 53   oder yvonne.turban@bluewin.ch

Download
Druckversion_Nina&Noah.pdf
Adobe Acrobat Dokument 137.6 KB

MEGGIE - SENIORIN

Meggie ist eine liebe und süsse Katzendame, hat aber wie viele ältere Katzen angefangen nachts draussen laut und anhaltend zu miauen. Das wird nun leider von den Nachbarn nicht mehr toleriert und so hat sich die Besitzerin schweren Herzens entschieden, sich von Meggie zu trennen und hat uns um Unterstützung bei der Suche nach einem tollen neuen Zuhause für die sonst rüstige Rentnerin gebeten.

 

Wir suchen daher für Meggie ein liebevolles und ruhiges neues Daheim im Grünen ohne Durchgangsverkehr, wo sie nach Belieben ein und aus gehen kann. Meggie ist eine ruhige und ausgeglichene Katze, die sich draussen das Revier problemlos mit anderen Katzen teilt, auch wenn sie im eigenen Haus noch nie mit Artgenossen zusammengewohnt hat. Nur nachts wird sie unruhig, will öfters rein und wieder raus. Daher wäre ein Katzentörchen von grossem Vorteil. Meggie ist am 16. April 2004 geboren. Sie ist kastriert, entwurmt, geimpft (letztmals am 4. Juni 2021), gechippt.

 

Derzeitiger Standort der Katze ist Alpnach Dorf (OW)

 

Kontaktperson bei Interesse ist:

Frau Manuela Gutermann
Telefon 079 630 41 18
Email info@katzenfreunde-schweiz.ch

Download
Druckversion_Meggie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.5 KB

MEMPHIS (DEVON REX) - CHRONISCHER SCHNUPFEN

Memphis (jg. 2017) kommt ursprünglich aus Deutschland. Leider leidet er unter chronischem Schnupfen (ist aber stabil, solange er nicht geimpft wird). Memphis ist sehr verschmust, er würde am liebsten den ganzen Tag auf dem Bauch seiner Menschen liegen und gestreichelt werden. Der sensible Devon Rex im jetzigen Zuhause nicht glücklich. Diese Situation schlägt Memphis im wahrsten Sinn des Wortes auf den Magen und er reagiert mit chronischem Durchfall. Auch verträgt er nicht jedes Futter. Medizinisch ist alles in Ordnung, das wurde mehrmals abgeklärt. Wir hoffen, dass sich sein Magen beruhigt, wenn er sich wohl fühlt.

Memphis liebt es, sich bei warmem Wetter auf der Terrasse zu sonnen, versteht jedoch die Katzenklappe nicht. Für den lieben Kater suchen wir einen Platz mit min. einem Artgenossen (vorzugsweise eine Rex-Katze, Sphynx, ev. OKH) und OHNE Kinder. Ein Hund wäre kein Problem. Balkon oder Terrasse müssen gesichert sein. Auch Freigang in einer verkehrsarmen Gegend würde Memphis gefallen. Devon Rex-Katzen sind sehr menschenbezogen. Sie würden am liebsten 24 Stunden am Tag schmusen. Deshalb suchen wir für Memphis Menschen, die viel zu Hause sind und sich mit dieser Rasse auskennen.

 

Kontakt

iris.rothacher@handicapcats.ch

 

079 223 70 41

Download
Druckversion_Memphis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.0 KB

TIPSY UND DIVA - ATAXIE

Kater Tipsy ist 10jährig (EHK) und leidet an Ataxie. Auch sein gleichaltriges Gspändli Diva (BKH) bewegt sich leicht ataktisch. Beide Katzen stammen ursprünglich aus dem Tierschutz im Kanton Thurgau. Neben der Ataxie sind sie top fit und gesund. Anfangs sind Tipsy und Diva sehr zurückhaltend und scheu, haben sie aber einmal Vertrauen gefunden suchen sie die Nähe zu Menschen.

 

Die jetzige Besitzerin wünscht sich für die Beiden jemand, der mehr Zeit für sie hat und dass sie die Möglichkeit bekommen via vernetzten Balkon oder eingezäunten Garten die Sonne geniessen zu dürfen. Zudem ist viel Bewegung, Muskelaufbau für Ataxiekatzen sehr wichtig.

 

Daher suchen wir für Tipsy und Diva Menschen die oft zuhause sind und über einen Balkon oder eingezäunten Garten verfügen. Die zwei werden nur zusammen vermittelt. Momentan sind sie im Kanton Zürich zuhause. Nur für erfahrene Katzenhalter. Wir suchen Menschen die sehr viel Geduld haben und auch damit zurecht kommen wenn sie sich nicht den Menschen annähern wollen. Keine Schmusekatzen! Interessenten wenden sich bitte an:

 

Barbara Theler
B.theler@gmx.net
0794684320 (lieber aber mail)

Download
Druckversion_TipsyUndDiva.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.7 KB

FELINO - TAUB

Felino ist ca. 12jährig. Aufgrund seiner Behinderung lebt er nur in der Wohnung. Er wird abgegeben weil er mit dem Hund nicht zurechtkommt. Felino lebt momentan auch mit einer anderen Katze zusammen. Mit dieser versteht er sich sehr gut. Felino ist ein sehr liebesbedürftiger Kater und benötigt viel Aufmerksamkeit. Er gibt auch entsprechen Liebe zurück und braucht dringend menschliche Nähe. Geeignet wäre jemand der viel zuhause ist und viel Zeit für ihn hat. Er war nie krank.

 

Felino frisst gerne und viel. Wenn der Futternapf leer ist reklamiert er mit extrem lautem Geschrei. Bekommt er Futter hört er sofort damit auf. Mit viel Aufmerksamkeit könnte man ihn bestimmt auch anders umlenken. Er ist kastriert.

Felino wird nur in Wohnung mit gesichertem Balkon abgegeben. Zudem zu einer Zweitkatze.

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Elke Bieringer

 

Elke.wimmer@gmx.ch

Download
Druckversion_Felino.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.7 KB

SINA - SENIORIN

Die wunderschöne Sina ist 17 Jahre alt und eine der seltenen roten Katzendamen. Sie hat ihren eigenen Kopf, den sie gerne auch durchsetzt. Die bezaubernde Katze versteht sich nicht mit anderen Katzen und möchte gerne Einzelprinzessin sein. Wie viele andere alte Katzen, schreit sie ab und zu nachts. Sina liebt es zu schmusen und gestreichelt zu werden und möchte ihre Menschen ganz für sich.  Sina sucht einen Platz bei älteren Personen, die viel Zeit haben und ihr die nötige Aufmerksamkeit schenken. Sina war ihr ganzes Leben lang Freigängerin. Sie liebt es in der Sonne zu liegen. Eine grosse Terrasse, die gesichert sein muss, wäre eine Option.  Oder Freigang in extrem verkehrsarmer Gegend wäre durchaus auch möglich. Sina hat eine leichte Niereninsuffizienz, die ihr im Moment keine Probleme bereitet.

 

Kontakt:

Handicapcats.ch

Iris Rothacher

iris.rothacher@handicapcats.ch

 

079 223 70 41   

Download
Druckversion_Sina_Seniorin.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.2 KB

RUBY - INKONTINENT

Der hübsche Kater Ruby ist 9-jährig, immer noch verspielt, sehr verschmust und anhänglich.

Er kam vor 2 Jahren zusammen mit seinem Bruder in die Schweiz.

 

Leider ist er seit etwas mehr als einem Jahr inkontinent. Die medizinischen Abklärungen ergaben eine Schilddrüsenüberfunktion. Dies wurde medikamentös eingestellt, war aber leider nicht der Grund der Inkontinenz.
Weitere Abklärungen zeigten eine neurologische Auffälligkeit der Neven am Schwanz, wahrscheinlich von einem alten Unfall. Unter anderen betrifft dies auch Nerven, die für den Harnabsatz zuständig sind. Am ehesten lässt sich die Symptomatik als „Überlaufblase“ bezeichnen. Ruby verliert dadurch den Urin im Liegen und Schlafen, manchmal auch

beim Streichen oder wenn er es nicht rechtzeitig ins Kistchen schafft.

Im jetzigen Daheim ist das Handling seines Handicaps leider nicht mehr möglich, da die kleine Tochter der Familie schon öfters mit Katzenurin in Kontakt kam.

 

Wir wünschen uns für Ruby ein neues zu Hause, wo er auf jeden Fall Freigäng hat und viel draussen sein darf.
Kleine Kinder eignen sich nicht. Es müssten auch Personen sein, die genau wissen worauf sich mit einer inkontinenten, aber sonst wahnsinnig liebenswerten Katze einlassen.

Bzgl. der Schilddrüse bekommt er 1 Mal morgens eine Tablette in einem "Stängeli" versteckt. Und ca. alle 4-8 Wochen wurde seitens der Ärztin eine Woche Schmerzmittelgabe 1 Mal/Tag empfohlen, aufgrund des vorliegenden
Nervenschadens und möglichen Schmerzen.

Er ist kastriert, gechipt und geimpft und lebt aktuell in Zürich.

 

Mehr erfahren Sie über den liebenswerten Ruby bei:

 

Julia Hausmann 

076 51 60 341

Download
Druckversion_Ruby.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.9 KB

FLO - BLASENLÄHMUNG

Flo wurde am 25.04.2020 geboren und ist am 13.12.2020 leider aus dem 3. Stock vom ungesicherten Balkon heruntergefallen. Dabei hat er sich den letzten Lendenwirbel gebrochen. Umherrennen und Springen funktioniert wieder sehr gut. Flo ist jedoch seither inkontinent was den Kot angeht. Zudem muss ihm zweimal täglich die Blase entleert werden. Flo macht dabei aber sehr gut mit. Er zeigt viel Lebensfreude und ist für Schabernack zu haben. Er mag andere Katzen und Hunde.

 

Momentan bekommt Flo einmal wöchentlich eine Akupunktur und Osteopathie-Behandlung. Beides zeigt Wirkung. Nach dieser Behandlung geht er manchmal selbständig aufs Klo. Daher wäre es schön, wenn die neuen Besitzer weitermachen könnten. Ausserdem bekommt Flo täglich eine Bachblütenmischung.

 

Wer schenkt dem tollen, lebensfrohen Kater seine Aufmerksamkeit und ein schönes zuhause?

Wir unterstützen die neuen Besitzer selbstverständlich gerne.

Flo ist vollständig geimpft, kastriert und gechipt.

 

Interessenten wenden sich bitte an Handicapcats.ch

Judith Amrein

 

079 934 12 12

Download
Druckversion_flo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.2 KB

NORA - SENIORIN

Nora  ist seit 10 Jahren ohne festen Wohnsitz. Sie wird regelmässig und  reichlich und wertig gefüttert und entwurmt. Draussen !  Sie lebt in Kanton  Bern in einer urbanen ruhigen Umgebung.

Bei schlechtem Wetter kann sie sich in einen Schopf zurückziehen, wo es aber nicht warm ist.

Nora ist bitzli pummelig, aber gesund. Bevor sie ins neue Zuhause einzieht, geht sie zum Tierarzt.

Sie wird gechipt, getestet und geimpft abgegeben  und die Zähne werden geröntgt und  gereinigt. Kastriert ist sie schon. Wir suchen für Nora  eine katzenerfahrene Person mit Haus und Garten in einem ruhigen Quartier. Je ländlicher festo besser. Nora braucht Freigang. Sie akzeptiert andere Katzen, wenn sie sie in Ruhe lassen.

Das höchste der Gefühle  wäre ein gesicherter Garten...

 

Der beste Zeitpunkt für diesen  grossen Schritt in Noras Leben wäre der Spätsommer / Herbst.

Sie könnte dann über den Winter im Haus bleiben und das alte Revier

langsam „vergessen“. Man kann Nora gut streicheln. Sie ist freundlich. Sie wird auch das Kuscheln wieder lernen.

Wer würde gerne der lieben Nora einen Lebensplatz bieten ?

 

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt via Mail oder sms auf. 

Wir erheben keinen Unkostenbeitrag für Nora. Transportkiste, grosses WC und Kuscheldeckeli werden gratis mitgegeben. Nora  wird von uns ins neue Zuhause  gebracht, wo es auch immer ist.

 

Claudia Schwarz            

Steig 14b

8254 Basadingen TG

078 / 748 34 18

mail:  claudiabasadingenfotos@gmail.com

WOLLY – SENIOR

Wolly ist zwischen 8 und 12 Jahre alt und wurde bei einer Kastrationsaktion eingefangen und kastriert. Da man bemerkte, dass er 3 total entzündete, geschwollene und schmerzhafte Pfoten hatte, konnte er nicht wieder auf den Hof zurück. So nahm ihn das Tierheim Strubeli auf. Hier ist er aber mit allem überfordert, den Geräuschen, dem Eingesperrtsein und auch mit den Pflegern. Trotz liebevoller Pflege, hat er riesengrosse Angst vor ihnen. Wenn Medikamente verabreicht werden müssen, pinkelt er vor lauter Angst einfach los und stellt sich tot. Mittlerweile braucht er aber keine Medikamente mehr und er hat angefangen es zu geniessen, wenn man mich ganz leicht streichelt und keinerlei Druck dabei auf ihn ausübt.

Betreffend seiner Pfoten hat sich herausgestellt, dass es wahrscheinlich eine Futtermittelallergie ist, welche Juckreiz an den Pfoten ausgelöst hat, so dass er sich beim lecken und kratzen selber verletzte. Mit hypoallergenem Futter geht es ihm nun viel besser.

 

Wir wünschen uns einen ruhigen Lebensplatz bei verständnisvollen Menschen, die ihn einfach nehmen wie er ist und ihm weiterhin sein Spezial-Futter geben. Ausserdem sollte man auch Verständnis haben, dass er in stressigen Situationen (z.B. Besuch beim Tierarzt, in den Transportkorb gehen etc.) pinkeln muss. Mit anderen Katzen versteht sich Wolly gut und es würde ihm sogar helfen, wenn ich nicht als Einzelkatze leben müsste. Er wünscht sich einen geschützten Auslauf, also einen katzensicher eingezäunten Garten oder ähnliches.

 

Wer gibt Wolly diese Chance? Sie erfahren mehr über ihn bei:

Tierheim Strubeli, 8604 Hegnau
Tel.  +41 44 997 31 70 (MO-SA 11:00-12:00 und 14:00-17:00)

 

E-Mail: info@strubeli.ch

Download
Druckversion_Wolly.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.9 KB

Wer wir sind

"Ein Herz für Handicap Katzen Schweiz" ist ein Projekt von Katzenverstehen.ch

Was wir leisten

Handicapcats.ch ist eine Schweizer Plattform zur Vermittlung von Katzen mit geringen Vermittlungschancen.

Kontakt

kontakt@handicapcats.ch

Sie finden uns auch auf Facebook und Twitter



Wir lieben, was wir tun


Katzenverstehen.ch - Verhaltensberatung für ein harmonisches miteinander von Katze und Mensch. Katzenverstehen.ch engagiert sich auch stark in Sachen Tierschutz.