MINNA - EPILEPSIE, BLIND

Minna ist eine ruhige, eigenwillige Einzelgängerin. Die 13jährige Katze hat wegen ihrer Blindheit Angst vor Artgenossen. Eine versuchte Vergesellschaftung mit einem gleichaltrigen Kater hat bei ihr Epianfälle ausgelöst. Diese konnten jedoch nun mit der richtigen Medikation unterbunden werden. Deshalb braucht Minna ein ruhiges Zuhause in reiner Wohnungshaltung ohne weitere Katzen/Hunde/kleine Kinder, weil sie mit ihrer Blindheit doch sehr stark eingeschränkt ist. Ein gesicherter Balkon ist ein Muss, ein gesicherter Garten wäre ein Traum.

 

Sie ist sehr ruhig und lieb, mag es nach einer gewissen Gewöhnungszeit auch gerne, gestreichelt zu werden. Es muss dabei aber behutsam vorgegangen werden, denn sie teilt einem mit einem angedeuteten Schnappen mit, wo nicht gestreichelt werden sollte und wann sie genug hat, aber sie liebt es, gebürstet zu werden. Sie ist ein sensibles „zartes Pflänzlein“, die mit Samthandschuhen angefasst werden will. Minna ist eine ruhige Katze die viel schläft. Sie ist keine Schosskatze und spielen tut sie eher selten.

Momentan bekommt sie morgens und abends (alle 12 h) ihr Medikament, das sie anstandslos mit einer Paste einnimmt. Diese Eingabezeiten sollten weiterhin eingehalten werden. 

 

Interessenten wenden sich bitte an:

Monika Geschwentner

079 366 44 70

monika.g_1@hotmail.com

Download
Druckversion_Minna.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.8 KB